Feedback

 

 

 

DER PARITÄTISCHE HESSEN

 NEWSLETTER 04/ 2020
 


AKTUELLES
 
 


 


Der Paritätische Hessen ist erschüttert und fassungslos über den Terroranschlag in Hanau.

Unsere Gedanken sind bei den Opfern und deren Familien und Freund*innen.
Für Rassismus und rechtsradikales Gedankengut darf es keinen Raum geben.
Der Paritätische  steht für Offenheit, Vielfalt und Toleranz.

Der Förderverein Roma drückt sein Beileid gegenüber den Angehörigen aus
Er fordert eine rasche und rückhaltlose Aufklärung und ruft dazu auf, sich Rassismus und Antisemitismus auf allen Ebenen entgegenzustellen.
Pressemitteilung 
                                     
Masernschutzgesetz
Ab dem 1. März 2020 gilt in Deutschland das Masernschutzgesetz. Es werden alle nach 1970 geborenen Personen erfasst, die in einer Gemeinschaftseinrichtung betreut werden oder arbeiten: Kindertageseinrichtung, Hort, Kindertagespflege, Schule und sonstige Ausbildungseinrichtungen, in denen überwiegend minderjährige Personen betreut werden. Paritätischer Gesamtverband      

Kabinett beschließt Grundrente - Was sich mit der Grundrente ändern soll
Das Bundeskabinett hat nach langem Streit dem Gesetzentwurf zugestimmt. Wer profitiert davon, und was kostet das Projekt? Fragen und Antworten.
Süddeutsche Zeitung  Video: Die Grundrente einfach erklärt , Tagesschau

Der Grundrenten-Kompromiss: Stefan Sell, Professor für Volkswirtschaft, Sozialpolitik und Sozialwissenschaften an der Hochschule Koblenz, Interview SAT.1

Rentenerhöhung 2020: Muss ich dann Steuern auf die Rente zahlen?
Zum 1. Juli 2020 gibt es eine Rentenerhöhung. Ab diesem Zeitpunkt müssen viele Rentner in Deutschland Steuern zahlen.  Informationen fr.de 

Bertelsmann-Studie: Solidarität stärken - Das Nebeneinander von gesetzlicher und privater Krankenversicherung steht in der Kritik
Die Bertelsmann-Stiftung zeigt Perspektiven für eine nachhaltige und solidarische Krankenversicherung auf.  Sie tritt daher für die Zusammenführung von GKV und PKV sowie die Ausweitung dieser Solidarprinzipen in einer integrierten Krankenversicherung ein.  Mehr Information   

Langfristige Duldung für Geflüchtete aus Afghanistan
Der PARITÄTISCHE Hessen fordert ausnahmslosen Abschiebe-Stopp

Der Verband plädiert dafür, dass Afghan*innen Duldungen für 18 Monate, mindestens aber für ein Jahr erteilt werden und appelliert an die Behörden, endlich allen unbescholtenen afghanischen Männern sowie Frauen und Kindern die „längerfristigen Duldungen“ zu erteilen. Pressemeldung  Frankfurter Rundschau 
                      
Hessen baut Abschiebehaft-Einrichtung in Darmstadt aus
Der Rechtsanwalt Peter Fahlbusch, der auf die Rechtsvertretung von Menschen in deutschen Abschiebeeinrichtungen spezialisiert ist, hatte berichtet, dass rund 50 Prozent seiner Mandanten zu Unrecht in Haft säßen.  Frankfurter Rundschau  

Alternative Wirklichkeiten - Monitorin rechts-alternativer Medienstrategien
Die Amadeu Antonio Stiftung hat nach ihrem zweijährigen Monitorin festgestellt,
dass Online-Radikalisierung in Hass-Communities der stärkste Antrieb für den internationalen Rechtsterrorismus ist.  Mehr Information 

 


WOHNEN IST MENSCHENRECHT
 
 


 
28. März 2018: Internationaler „Housing Action Day“ -
„Wohnen für Menschen statt für Profite!“

Das bundesweite „Aktionsbündnis gegen Mietenwahnsinn und Verdrängung“, ruft dazu auf, sich am 28. März 2020 in möglichst vielen deutschen Städten am „Housing Action Day“ zu beteiligen. In ganz Europa werden Menschen gegen  Verdrängungsprozesse, steigende Mieten und Zwangsräumungen auf die Straße gehen.
          
Klage wegen fehlerhafter Mietpreisbremse - Land Hessen muss keinen Schadenersatz an Mieter zahlen
Das Oberlandesgericht hat die Klage der Mieterplattform wenigermiete.de wegen der unwirksamen Mietpreisbremse des Landes zurückgewiesen. Die Mieterplattform hatte auf Schadenersatz des Landes für eine Familie aus Frankfurt geklagt, weil diese ihrer Ansicht nach jahrelang zu viel Miete bezahlt hatte. Sie machte dafür das Land Hessen verantwortlich, das eine unwirksame Mietpreisbremse verfügt hatte.  Hessenschau 

Mietpreisbremse verlängert und verschärft
Der Bundestag hat die Mietpreisbremse verlängert und verschärft. Für Mieter soll es leichter werden, zu viel gezahlte Beträge zurückzufordern. Bis 2025 dürfen die Mieten - in besonders betroffenen Bezirken - bei neuen Vertragsabschlüssen maximal zehn Prozent über einem Vergleichsindex liegen.  Tagesschau    

Knapp 52.000 Menschen in Bayern sagen ja! zum Volksbegehren:
#6 Jahre Mietenstopp

Sechs Jahre lang sollen keine Mieterhöhungen bei laufenden Mietverhältnissen vorgenommen., bei Wiedervermietungen und nach Modernisierungen soll maximal noch die ortsübliche Vergleichsmiete verlangt werden dürfen. Mehr Information 

Wutsache: Miete
In deutschen Städten explodieren die Mieten. Für viele Menschen wird das zum Problem. Denn sie haben keine Wahl. Die Konkurrenz um bezahlbaren Wohnraum ist groß. Kein Wunder, dass die Wut steigt.  ZDF Reportage   
 
 

 


INFORMATIONEN
 
 


 

Neue Studie des OECD: Das Potenzial von Migranten nutzen
Das duale System der beruflichen Bildung in Deutschland leistet einen entscheidenden Beitrag zur Integration von Migrantinnen und Migranten in den Arbeitsmarkt und trägt dazu bei, den Fachkräftebedarf zu decken. Insbesondere im Handwerk sind die Potentiale groß.  Pressemitteilung      Mehr Information  
                       
Paritätische Arbeitshilfe: Soziale Rechte für Flüchtlinge
Die aktualisierte Arbeitshilfe gibt einen Überblick über die zentralen Regelungen, ist praxisorientiert angelegt und gibt zahlreiche Tipps für die Beratungspraxis. Die Arbeitshilfe gibt die Gesetzeslage am 1. Januar 2020 wieder. Sie ist als PDF abrufbar. Mitglieder des Paritätischen Hessen erhalten Einzelexemplare im Print. Bitte wenden Sie sich dazu an: susi.wiese(at)paritaet-hessen.org
                
Nordrhein-Westfalen kürzt bei Hartz IV - Härte gegen Bedürftige
Arbeitsminister Laumann will Hartz-IV-Empfängern bei Sanktionen komplett das Geld streichen. „Das NRW-Arbeitsministerium zerstört Hilfsangebote, die Arbeitssuchende jahrzehntelang unterstützt haben“, sagt Christian Woltering, Landesgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbands NRW.   TAZ   

Kinotipp: "Looking at the Stars"
In der weltweit einzigen Ballettschule für blinde Menschen wird das scheinbar Unmögliche möglich. Der Dokumentarfilm beschreibt ein außergewöhnliches Inklusionsprojekt. (Barrierefrei mit Audiodeskription/Untertitel für Gehörlose über die App GRETA zugänglich)  Mehr Information 

Studie: Wie Grundschulkinder betreut werden
Immer mehr Grundschulkinder in Deutschland werden ganztags betreut, sei es direkt in der Schule oder in einem Hort. Die Angebote der einzelnen Bundesländer unterscheiden sich stark – und auch der Familienhintergrund spielt eine große Rolle dabei, ob Eltern ihre Kinder ganztags betreuen lassen oder nicht.  bildungsklick 
                               
Häusliche Gewalt - Bis dass der Tod euch scheidet
„Warum bist du nicht einfach gegangen?“ – Wer Opfern von häuslicher Gewalt Fragen wie diese stellt, hat nichts verstanden. Antje Joel weiß, wovon sie spricht. "Ich bin eine, eine von „diesen Frauen“. Eine von den Frauen, die sich von ihrem Partner „haben schlagen lassen“. Das ist in Deutschland jede dritte Frau...  Frankfurter Rundschau


Aktuelle Fachinformationen:

  • Evaluation von Leistungen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben - Abschlussbericht veröffentlicht
  • Lohnungleichheit in Deutschland sinkt - Studie des DIW Berlin
  • Neue Internetseite zum Thema Diabetes mellitus jetzt online
  • Save-the date: Wir diskutieren über Pflege! Trägerkonferenzen im Paritätischen
  • Abgrenzung zusammengefasster Bescheide Pflegeberufegesetz - Refinanzierung
  • Stichtagserhebung Wohnungslosenhilfe am 27. Februar 2020
  • Bundesrat berät Gesetzentwurf zum Schutz vor Konversionstherapien
  • 27.02.2020: Was ändert sich mit dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz?
  • Veröffentlichung des BFH-Urteils zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Gastronomieleistungen zurückgestellt
  • Fachinfo: Empfehlungen der 4. Pflegekommission zur Erhöhung des Mindestlohns in der Altenpflege

Mitglieder des Paritätischen Hessen können die Fachinformationen unter Mitglieder intern der Homepage abrufen. Hier können Sie sich einen personalisierten Zugang zum Mitgliederbereich anlegen.

Unterstellplatz für das Inklusive Cafémobil ab Mai 2020 bevorzugt in Wiesbaden-Schierstein gesucht!
Größe: 1,60 hoch x 1,50 lang x 1,30 breit, Stromanschluss notwendig  Bitte melden Sie sich unter: 0162-2076767 oder antje.meinzer(at)paritaet-hessen.org

 
 

 


PRESSE & MEDIEN
 
 


 Polizeiliche Kriminalstatistik 2019 - Rechte Kriminalität in Hessen:
Anstieg um mehr als 50 Prozent  
Noch nie war die Zahl der registrierten Straftaten so gering und die Aufklärungsquote so hoch wie im vergangenen Jahr. Doch es zeigt sich auch: rechte Kriminalität, auch antisemitisch motivierte, stieg 2019 deutlich an.   Journal Frankfurt 
 
Gewalt gegen Amtsträger "Die Leute werden immer aggressiver"
Beleidigt, bedroht, angegriffen: Gerichtsvollzieher, Polizisten oder Lehrer erleben das immer wieder. Eine neue Studie der Studie der Justus-Liebig-Universität für Hessen zeigt, wie gravierend das Problem ist. Lehrerinnen und Lehrer werden laut der Studie "in erheblichem Maße bedroht, beleidigt und beschimpft."   tagesschau.de    

Der AWO-Skandal - Wohlfahrt im Jaguar
Die Staatsanwaltschaft ermittelt derzeit wegen des Verdachts der Untreue und des Betrugs. Wie konnte sich dieses System beim Sozialverband überhaupt etablieren? Welche Kontrollmechanismen haben hier versagt?  Hessischer Rundfunk 
Der Talk zum AWO-Skandal   
 
 

 


DER PARITÄTISCHE HESSEN INTERN
 
 


 

Neue Kita-Referentin im Paritätischen Hessen
Seit 1. Februar 2020 ist die Pädagogin Anne Damian,
Referentin für Kindertageseinrichtungen und Leiterin des Netzwerks Paritätische Fachberatung Kita mit einer
50 %-Stelle. Sie unterstützt die Mitgliedsorganisationen des Paritätischen Hessen mit Fachlichkeit, Lobbyarbeit und berät darüber hinaus im Bereich Finanzierung/Kalkulation von Kitas.


Machen Sie mit:
Umfrage für Mitglieder des Paritätischen Hessen: Welche Unterstützung brauchen Sie im Bereich Bürgerschaftliches Engagement / Ehrenamt?

Unter dem Dach des Paritätischen Hessen ist bürgerschaftliches Engagement in allen Bereichen sozialer Arbeit für fast alle Mitgliedsorganisationen eine Selbstverständlichkeit und beeindruckend facettenreich. Der Paritätische Hessen hat einen Online-Fragebogen entwickelt mit dem Ziel, zu erfahren, was es braucht, damit bürgerschaftliches Engagement für Ihre Organisation auch zukünftig attraktiv bleibt und welche Art der Unterstützung wir Ihnen auf Basis Ihrer Antworten anbieten können. Bitte nehmen Sie sich 10 Minuten Zeit!
                  

Ihre Meinung ist uns wichtig!

 
 

 


STELLEN
 
 


 

Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband, Landesverband Hessen
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

  • eine/n Sachbearbeiter*in (m/w/d) in der Mitgliederverwaltung
    mit Dienstsitz in Frankfurt/Main (auf zwei Jahre befristet, 50 % Teilzeit)
    Mehr Information 

  • eine/n Mitarbeitende*n (w/m/d) für die Finanzbuchhaltung/ das Rechnungswesen mit Dienstsitz in Frankfurt/Main  (Vollzeit oder
    2 x Teilzeit 50 %, unbefristet, 40 Std./Woche)  Mehr Information

TrotzDem-Aktiv  Beratung, Gruppen- und Einzelbetreuung für Menschen mit Demenz in Frankfurt/Main sucht ab sofort

Regionale Dienstleistungen Wetterau (RDW) sucht ab sofort für verschiedene Standorte im Wetteraukreis mehrere Sozialarbeiter*innen oder Sozialpädagog*innen für den Bereich Schulsozialarbeit (Voll- oder Teilzeit) sowie für den Bereich Arbeitsförderung zur Beratung, Begleitung und Unterstützung von arbeitslosen Menschen in Arbeitsgelegenheiten und in der Jugendmaßnahme
1,5 Stellen.  Mehr Information    


FAB gemeinnützige GmbH für Frauen Arbeit Bildung sucht ab sofort
  • einen Disponent (m/w/d) für die alltagsbegleitenden Dienste FABiS
    am Standort Friedberg, Hessen in Vollzeit.  Mehr Information 
  • eine Verwaltungsleitung (m/w/d) in Vollzeit für den Standort Friedberg, Hessen. Mehr Information
  • Auslieferungsfahrer (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit am Standort Friedberg, Hessen und Büdingen. Mehr Information  
  • Jobcoach / Fachanleiter (m/w/d) in Vollzeit mit 40 Wochenstunden in Friedberg, Hessen.  Mehr Information 
                                                                  Weitere tolle Jobs gibt es HIER.
Der Verein Integration e. V. sucht ab sofort zur Verstärkung seines multiprofessionellen Teams in der Tagesstätte Weilburg eine(n)
Ergotherapeuten / Ergotherapeutin (m/w/d)
(75 %, unbefristet)
Mehr Information   

Die Lebenshilfe Gießen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Personen (w/m/d) in Funktionen als (Sozial-)pädagogen, pädagogische Mitarbeiter, Sozialarbeiter, Erzieher, Reinigungskräfte, Fitnesstrainer, eine stellvertretende Leitung, Studentische Mitarbeiter u. m.   Mehr Information   

Werkstätten für Behinderte Rhein-Main e. V. in Rüsselsheim sucht
für ihre Tochtergesellschaft die Solvere gGmbH  zum nächstmöglichen Termin
eine Verwaltungskraft oder einen Arbeitserzieher als Gruppenassistenz (m/w/d) in der Arbeitsgruppe Digitalisierung. (unbefristet, Vollzeit)  Mehr Information 


Der Paritätische Wohlfahrtsverband - Gesamtverband e. V. in Berlin sucht zum 01.04.2020 eine/n Referent*in (m/w/d) für das Referat „Migrationssozialarbeit“ in Vollzeit (39 Std./Woche, 50 % zunächst befristet)
Mehr Information 

                                 

Die Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. 
in Frankfurt/Main sucht zum 01.04.2020 eine Verwaltungskraft (m/w/d)
(50% bzw. 20 Std./Woche)  Mehr Information   

Das Haus am Kirschberg, Träger: Hilfe für das verlassene Kind in Lauterbach
sucht zum 01.06.2020 zur Unterstützung der pädagogischen Leitung und darauffolgender Nachfolge eine Assistent*in/einen Assistenten der pädagogischen LeitungMehr Information 
                          
Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband, Landesverband Hessen e. V. übernimmt keine Haftung zu Stellenangeboten im Hinblick auf das AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)
; für Inhalte und Formulierungen der Angebote trägt der/die Ersteller*in selbst die Haftung nach dem AGG.
 
 

 


FORTBILDUNGEN / SEMINARE / VERANSTALTUNGEN
 
 


 

Benefizlesung: "Den Koffer trag ich selber - Erinnerungen"
Eva Demski liest am 05.03.2020 um zugunsten des MädchenbürosMilena
in der Villa 102 der KfW in Frankfurt/Main

Mit der Benefizlesung möchte Eva Demski zur Unterstützung aufrufen und ihrerseits dazu beitragen, das das MädchenbüroMilena und damit die spezifisch weiblichen Belange der Integration einen bekannten und verlässlichen Ort in Frankfurt behalten.  Mehr Information   
               
„ Zusammenstehen - Stimme erheben - Rechte erkämpfen!“
Veranstaltung am Sonntag, 08.03.2020 in Frankfurt/Main

Der Migrantinnenverein Frankfurt e. V. lädt anlässlich des Internationalen Frauentags ein zu einem Event mit internationalen Tanz- und Musikgruppen. Sie können gerne einen Stand anmelden und ihre Institution oder ihren Verein mit ihren Publikationen vorstellen. Kontakt: zehay(at)arcor.de  Flyer/Plakat 
          
"Gestärkt durch Bildung auf dem Weg nach oben - Fort- und Weiterbildung für Erwerbslose und gering qualifizierte Arbeitnehmer*innen"
Bundesweite Paritätische Arbeitstagung am 24.03.2020 in Frankfurt/Main

Bei dieser Tagung geht es um aktuelle Rahmenbedingungen in der Arbeitsförderung für die Fort- und Weiterbildung von Arbeitslosen und gering qualifizierten Arbeitnehmer*innen und um gute Praxis. Mehr Information  
                
"Wie wollen wir im Vogelsberg leben?" - Die Kreisgruppe Vogelsberg des Paritätischen Hessen lädt zum "Paritätischen Gespräch" am 01.04.2020 ein.
Das "Paritätische Gespräch" dreht sich unter anderem um die Herausforderungen und Perspektiven für eine gute Lebensqualität im Vogelsbergkreis. Alsfelder Allgemeine   

Die NSU-Monologe - Dokumentarisches Theater mit anschließender Diskussion am 02.04.2020 um 18:00 Uhr im Hessischen Landtag

Die NSU-Monologe sind dokumentarisches Theater, mal behutsam, mal fordernd, mal wütend - roh und direkt liefern sie intime Einblicke in den Kampf der Angehörigen um Wahrheit und sind in Zeiten des Erstarkens von Rechtsextremismus an Aktualität kaum zu überbieten. Der Eintritt ist frei.

Save the Date:
Fachtag „Geistige Behinderung und Sucht“ am 21.04.2020 im Haus am Dom Frankfurt/Main der
Hessischen Landesstelle für Suchtfragen (HLS)
Mehr Information   

„Ein Dieb kommt selten allein“
Die Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach

lädt herzlich ein zum Inklusiven Theaterstück der Theatergruppe Tuckerfrauen und Tuckermänner des Wohnverbunds Langen/ Seligenstadt, dem Duo Herzilein und der Kulturwerkstatt Goldbach. Der Eintritt ist frei, Platzkarten sind erforderlich. Aufführungen am
24.04.2020 in Langen und am 26.04.2020 in Erzhausen
                       
„Alle im Boot?! Schwer erreichbare Zielgruppen in Beteiligungsprozesse einbeziehen - Seminar der Stiftung Mitarbeit vom 24.-25.04.2020 in Essen
Die Teilnehmer*innen diskutieren und erarbeiten gemeinsam Strategien, wie Menschen erreicht werden können, die üblicherweise für Beteiligungsangebote »schwer zu erreichen« sind. Welche Methoden können sinnvoll eingesetzt werden und wie müssen Prozesse entsprechend ausgestaltet werden?  Mehr Information 

Aktuelle Fortbildungen von
Wildwasser Wiesbaden  - Fachberatungsstelle für Mädchen und Frauen:

  • Traumapädagogik und Selbstfürsorge in der Arbeit mit Mädchen und Jungen in der Kinder- und Jugendhilfe und in Kindertagesstätten
    Fachtag von Wildwasser Wiesbaden am 04.03.2020 im Rathaus Wiesbaden
    Zielgruppe: Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe und aus Kindertagesstätten aus der Region Wiesbaden, Rheingau-Taunus und Main-Taunus-Kreis, Gebühr: keine   Mehr Information
  • Click für mehr Durchblick - Sexuelle Gewalt mittels digitaler Medien
    Zweitägige Fortbildung für Fachkräfte der Jugendhilfe am 29.04.2020 und 6.05.2020 in Wiesbaden

    Die Fortbildung will Basiswissen zur Thematik sexueller Gewalt mittels digitaler Medien vermitteln, praxisnah Präventions- sowie Interventionsmöglichkeiten aufzeigen und ausprobieren.    Mehr Information
  • Sexuelle Übergriffe durch Kinder - Basisseminar für Fachkräfte
    am 08.05.2020 in Wiesbaden

    Ziel des Seminars ist es, die Wahrnehmung der Teilnehmenden für sexuelle Übergriffe durch Kinder zu sensibilisieren, sexuelle Übergriffe von „Doktorspielen“ abgrenzen zu können und Hilfestellungen zu vermitteln.
    Mehr Information   Programm 2020 

Save the date: "Was brauchen Familien?“ - Familienpolitische Leistungen und Teilhabe von Familien mit Migrationsgeschichte
Fachtagung des Verbands binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e. V. am 15.05.2020 in Frankfurt/Main   Einladung 
                  

Seminarreihe "Führen mit Professionalität und Menschlichkeit" des Paritätischen Bildungswerks Hessen
in Frankfurt/Main:

                     
Seminare der Paritätischen Akademie Süd 
für März bis April 2020:
  
                                   
Workshop Datenschutz - ERFA-Kreis
19.03.2020, Frankfurt a. M., € 270,-/295,-  Mehr Information  
   
Zertifikatslehrgang „Grundlagen Qualitätsmanagement PQ-Sys®“
24. – 25.03., 28. – 29.04., 30.04.2020, Stuttgart, € 1.025,-/1.165,- Mehr Information 

Psychische Erkrankungen - modulare Kursreihe
(fakultativ mit einem Zertifikat nach mindestens acht absolvierten Seminartagen) 02.-03.04., 16.-17.04., 14.-15.05., 05.06., 18.06., 27.-28.08., 24.-25.09.2020, Heidelberg & Frankfurt/Main, € 1.905, - / 2.150, -  Mehr Information  

Einführung in die ICF (Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit) - Die Chancen der ICF in der Hilfeplanung erkennen und nutzen!   20.04.2020, Mainz, € 200,- / 220,- Mehr Information

TVöD/TV-L für Einsteiger*innen
21. – 22.04.2020, Heidelberg, € 380,-/435,- Mehr Information 

NEU: Sicher im Netz – Datenschutz Grundlagen für Webseiten, Soziale Medien und E-Mails  27.04.2020, Frankfurt/Main, € 225,-/255,-  Mehr Information 

Coachingkompetenzen für Führungskräfte - Wirksam und erfolgreich führen
27. – 28.04.2020, Frankfurt/Main, € 385,-/440,- Mehr Information

Ansprechpartnerin: Melissa Winkler unter: E-Mail: winkler(at)akademiesued.org oder Tel.: 0711/ 252 98 921

Akademische Weiterbildungen der Paritätischen Akademie Süd in Kooperation mit Hochschulen:
         

Systemische Beratung in der Sozialen Arbeit
Start: 03.04.2020, Anmeldeschluss: 03.03.2020, Heidelberg,
und Frankfurt a. M., € 3.590, - Teilnehmende aus Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen und Baden-Württemberg können für diese zertifizierte Weiterbildung Bildungsfreistellung bzw. Bildungsurlaub beantragen!   Mehr Information 
Ansprechpartner: Kai Kneule unter: E-Mail: kneule(at)akademiesued.org oder
Tel.: 0711/252 98 923

Weitere Informationen zu Akademischen Weiterbildungen, Seminaren, Fachtagen und Inhouse-Schulungen finden Sie auf der Homepage.

Abonnieren Sie den Newsletter der Paritätischen Akademie Süd und Paritätischen Akademie Berlin. Darin erhalten Sie regelmäßig Informationen über Veranstaltungen und Weiterbildungen.

Weiterbildungen, Studiengänge, Seminare & Kurse der Paritätischen Akademie Berlin finden Sie HIER

"Was uns bewegt. Ideenwerkstatt für das Gemeinwohl" - Verbandstag des Paritätischen Gesamtverbands vom 22. - 24. 04 2020
Mit dem Verbandstag in Potsdam startet die inhaltliche Vorbereitung für die Paritätische Kampagne zur nächsten Bundestagswahl. In einem fachübergreifenden, lösungsorientierten Austausch sollen die bestehenden Forderungen geschärft und neue Paritätische Ideen für das Gemeinwohl entwickelt werden.  Mehr Information 

 
 
 



Die verlinkten Dateien sind im PDF-Format hinterlegt und können online gelesen oder ausgedruckt werden. Falls Sie die Dateien nicht öffnen können, bietet Adobe den kostenlosen Download des Programms im Internet an. Klicken Sie bitte hier: get.adobe.com/de/reader/

 

 


Impressum:


DER PARITÄTISCHE HESSEN


Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband
Landesverband Hessen e. V.
Auf der Körnerwiese 5
60322 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 95 52 62-0
Telefax: (0 69) 55 12 92
www.paritaet-hessen.org

V.i.S.d.P.: Dr. Yasmin Alinaghi, Landesgeschäftsführerin

Der nächste Newsletter erscheint am 06.03.2020
Sie möchten als Mitglied des PARITÄTISCHEN Hessen eine Information über den Newsletter veröffentlichen? Sie haben Fragen oder Rückmeldungen zu Newsletter?
Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme unter newsletter(at)paritaet-hessen.org

Abmeldung
Möchten Sie unseren Newsletter abbestellen, bitten wir um eine kurze E-Mail mit dem Wort "Abmeldung" an Newsletter@paritaet-hessen.org

Disclaimer
E-Mails unterliegen aufgrund ihres Mediums einem relativ hohen Risiko der Verfälschung bzw. können leicht auch unter fremden Namen erstellt werden. Aus diesem Grunde wird hiermit aus Sicherheitsgründen die rechtliche Verbindlichkeit der vorstehenden Erklärung ausgeschlossen. Die über den E-Mail-Verkehr versandten Erklärungen dienen somit ausschließlich dem reinen Informationsaustausch.