Feedback

 

 

 

 

DER PARITÄTISCHE HESSEN

 NEWSLETTER 24/ 2018
 


AKTUELLES
 
 


 


Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am
25. November 2018:

Gewalt gegen Frauen ächten, Gewaltschutz stärken
PARITÄTISCHER Hessen appelliert an die künftigen Koalitionäre
„Nicht nur die Kapazitäten der Frauenhäuser müssen dringend aufgestockt werden. Auch die Maßnahmen zur Gewaltprävention und die Beratungsangebote für von Gewalt betroffene Frauen und deren Kinder reichen in Hessen bei Weitem nicht aus“, sagt Dr. Yasmin Alinaghi, Landesgeschäftsführerin des PARITÄTISCHEN Hessen.
Mehr Information

Frauenhäuser rufen um Hilfe
In den Frauenhäusern in Hessen fehlen mindestens 300 Plätze. Betroffene Frauen müssen abgewiesen werden. Darauf hat der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband hingewiesen.  Frankfurter Rundschau         

Mehr Unterstützung für Frauen mit Behinderungen gefordert
Menschen mit Behinderungen haben ein 2-3 Mal höheres Risiko, Opfer von Gewalt zu werden. "Die Beratungsstrukturen und die geschützte Unterbringung für Frauen und Mädchen mit Behinderungen müssen deutlich verbessert werden", fordert Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen. kobinet-nachrichten
  
Gewalt gegen Frauen: Zuhause - ein gefährlicher Ort
Mehr Hilfe und besserer Schutz für Opfer von häuslicher Gewalt - das will Familienministerin Giffey und hat ein neues Förderprogramm angekündigt.
2017 gab es fast 140.000 Fälle. "Zuwanderung sei bei häuslicher Gewalt kein entscheidender Faktor: Die Täter kommen aus allen Schichten".  tagesschau.de 

                   
PARITÄTISCHER kritisiert Entwurf für Fachkräfteeinwanderungsgesetz:
Neue Hürden und Verschärfungen für geduldete Flüchtlinge
Im Ergebnis, fürchtet der PARITÄTISCHE, werden die meisten der derzeit 170.000 Geduldeten in Deutschland aufgrund der zahlreichen Hürden und umfassenden Ausschlussgründe von dem Gesetz nicht profitieren und stattdessen dauerhaft von der Aufenthaltsverfestigung ausgeschlossen bleiben. Der PARITÄTISCHE hat zu dem vorliegenden Gesetzesentwurf gemeinsam mit anderen Organisationen Verbesserungsvorschläge formuliert.    Mehr Information          
              
UN-Migrationspakt: PARITÄTISCHER  warnt vor rechtspopulistischer Stimmungsmache und Fehlinformationen
Angesichts der Stimmungsmache und öffentlichen Angriffe von Rechtspopulisten hat sich der Vorstand des PARITÄTISCHEN Gesamtverbandes ausdrücklich hinter die Unterzeichnung des UN-Migrationspaktes gestellt.   Pressemeldung  
              
Damit Inklusion im Koalitionsvertrag nicht nur ein Wort bleibt!
Lebenshilfe wendet sich in einem Offenen Brief an die Koalitionspartner

Damit ein gemeinsames Zusammenleben aller Menschen mit und ohne Behinderungen in Hessen zur Normalität wird, so wie es die UN-Behindertenrechtskonvention vorsieht, fordert der Landesverband Hessen der Lebenshilfe dazu auf, wichtige Aspekte im Koalitionsvertrag zu verankern und in der gemeinsamen Regierungszeit einzulösen.  Mehr Information  
       
Starke-Familien-Gesetz "eine Enttäuschung"
Das Starke-Familien-Gesetz sei nicht einmal ein "Tropfen auf dem heißen Stein", beklagt der Geschäftsführer des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes, Dr. Ulrich Schneider im morgenmagazin des ZDF

 

 

 


WOHNEN IST MENSCHENRECHT
 
 


 Kampf gegen Wuchermieten - Neue Rechte für Mieter*innen kommen
Mieter*innen in Deutschland können sich ab dem kommenden Jahr leichter gegen Mietwucher wehren und müssen auch nach Modernisierungen weniger drastische Aufschläge fürchten. Der Bundestag will am 6. Dezember die von Justizministerin Katarina Barley (SPD) vorgeschlagene Nachbesserung der sog. Mietpreisbremse beschließen.Demnach dürfen Vermieter künftig nur noch acht Prozent statt wie bisher elf Prozent der Kosten pro Jahr von ihren Mieter*innen zurückverlangen. (Quelle: dpa)
                     

Soziale Träger fürchten Wohnungsverluste
Tausende von psychisch kranken oder suchtkranken Menschen leben in Wohnungen, die ein sozialer Träger für sie angemietet hat. Ihnen droht nun ein schneller Rauswurf. Denn nach einem Gerichtsurteil können diese Wohnungen wie Gewerberäume sofort gekündigt werden. Deutschlandfunk
               
Soziales Engagement: Designer schneidert für Obdachlose
Der in Frankfurt lebende Brasilianer Radames Eger schneidert für Obdachlose. Design und soziales Engagement gehören für ihn zusammen. Derzeit tourt er mit seiner Nähmaschine durch Deutschland. Mit seiner "Exist-Tour" möchte er auf das Problem der Obdachlosigkeit aufmerksam machen. Frankfurter Neue Presse  

 
 

 


INFORMATIONEN
 
 


 

Der rechte Redner befiehlt, die Zuhörer folgen
Welche Strategien verwenden die Rechten mit ihrer Sprache?
Zu oft konzentriert sich die Kritik an Äußerungen der Rechten allein auf Wörter, nicht auf Syntax, Pragmatik und Performanz. Aber natürlich ist nicht das Wort „Vogelschiss“ böse, sondern erst seine Anwendung auf den industriell organisierten Massenmord an den europäischen Juden. Zur Rhetorik der AfD ein Gastbeitrag von Heinrich Detering in der FR
       
Geld für Familien kommt bei Kindern an
Die Stammtischparole, dass Kindergeld und andere Sozialleistungen von Hartz-IV-Empfänger*innen nur „versoffen“ werden würden, ist nun auch wissenschaftlich widerlegt. Dieser Vorwurf des massenhaften Zweckentfremdens von Geld, ist durch eine empirische Studie der Bertelsmann-Stiftung nicht haltbar.  Studie  
Deutschlandfunk Kultur dazu im Gespräch mit Stefan Sell

                   
BTHG: Machbarkeitsstudie
Das infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft hat im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) eine eine Machbarkeitsstudie für das Forschungsvorhaben „Wirkungsprognose nach Artikel 25 Absatz 2 BTHG“ erstellt und die Ergebnisse veröffentlicht.  Mehr Information

Bijan Kaffenberger ist Politiker und hat Tourette
Der Jungpolitiker wurde vor kurzem in den hessischen Landtag gewählt, er weiß wie Wahlkampf in unserem digitalen Zeitalter geht und er hat Tourette. Was für ein außergewöhnlicher Typ er ist, wie er mit seiner Krankheit zurecht kommt und wie es nun für ihn weitergehen wird, können Sie in diesem Video der FNP sehen.

Die Willkür sonderpädagogischer Diagnostik beenden!

Die Zahl der Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Schwerpunkt „Lernen“ ist erheblich zurückgegangen, während die Anzahl der Kinder mit sonderpädagogisch diagnostizierten emotionalen und sozialen Entwicklungsproblemen merklich gestiegen ist. bildungsklick.de 
                             
Deutschland Barometer Depression 2018
Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe hat Studienergebnisse zu den Auswirkungen der Depression auf Partnerschaft und Familie veröffentlicht.
Mehr Information 
         
Aktuelle Fachinformationen:

  • Stellungnahme der BAGFW zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Qualifizierung und für mehr Schutz in der Arbeitslosenversicherung (Qualifizierungschancengesetz)
  • Was bringt das Teilhabechancengesetz?
  • Ein ÜberblickOnline-Lexikon ALEX zu Migration und Arbeitsmarkt
  • Trennung Fachmaßnahmen/existenzsichernde Leistungen: Übersendung Ihrer Kontaktdaten an den LWV
  • Studie zur Ambulantisierung stationärer Einrichtungen im Pflegebereich und innovative ambulante Wohnformen erschienen
  • Analyse: Hausordnungen menschenrechtskonform gestalten. Das Recht auf Unverletzlichkeit der Wohnung in Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete
  • Ausbildungsbegleitende Hilfen für Flüchtlinge
  • UNHCR-Richtlinien zur Feststellung des internationalen Schutzbedarfs afghanischer Asylsuchender
  • Handlungsleitfaden: Begleitete minderjährige Kinder haben Anspruch auf Jugendhilfeleistungen              

Mitglieder des PARITÄTISCHEN Hessen können die Fachinformationen unter Mitglieder intern der Homepage abrufen. Hier können Sie sich einen personalisierten Zugang zum Mitgliederbereich anlegen.


Die beste Geschenkidee zu Weihnachten:
Ein Los der Aktion Mensch

und die Chance auf Gewinne bis 2.000.000 Euro und das besondere Gefühl, damit viele soziale Projekte zu unterstützen.  Mehr Information   
    

 
 

 


PRESSE & MEDIEN
 
 


 Hartz IV modern
Die laufende Debatte sieht nur auf den ersten Blick wie ein sozialstaatlicher Überbietungswettbewerb in einem vorgezogenen Wahlkampf aus. Sie lohnt sich.
Kommentar Frank Pergande, FAZ 
Wie die Parteien Hartz IV ändern wollen, tagesschau.de 

CDU und Grüne verhandeln über erneute Regierungsbildung
Es könnte knifflig werden bei den Koalitionsverhandlungen: gleiche Parteien, aber neues Kräfteverhältnis - FDP-Abgeordneter stellt Anzeige wegen Wahlbetrugs
Würde Schwarz-Grün weiter regieren wie bisher? Eher nicht, meint HR-Landtagskorrespondetin Dunja Sadaqi in ihrem Kommentar.  Hessenschau 

AfD in Hessen - was kommt auf uns zu?
Die rechte AfD kommt bei der Landtagswahl in Hessen auf 13,1 Prozent der Landesstimmen und zieht somit auch in den letzten der 16 Landtage ein. Was kommt da auf Hessen zu? Darüber diskutiert Melanie Amann vom Spiegel in der Evangelischen Akademie Frankfurt mit der FR-Redakteurin und Kolumnistin Katja Thorwarth.   Frankfurter Rundschau 
    
Abschiebungen nach Syrien: "Gefährdung für Leib und Leben"
Das Auswärtige Amt warnt in einem Bericht zur Lage in Syrien, der NDR, WDR und "SZ" vorliegt, vor Abschiebungen in das Land. Rückkehrer*innen seien vielen Gefahren ausgesetzt.  Bericht tagesschau.de   
 
 

 


DER PARITÄTISCHE HESSEN INTERN
 
 


 

Mitgliederversammlung des PARITÄTISCHEN Hessen am 22. November 2018:
NEUER VORSTAND GEWÄHLT - Dr. Wolfgang Werner bleibt Vorsitzender
Als stellvertretende Vorsitzende wurden gewählt: Walter Berle, Altenzentrum EBEN-EZER und
Dr. Dorothea Terpitz,  IGEL-OF und Gemeinsam leben Hessen e. V.
Als Beisitzer*innen sind gewählt worden: Claudia Fischer, Lebenshilfe Frankfurt/Main e.V., Thomas Geller, Waldorfkindergarten Bad Vilbel, Jörg Gonnermann,  Arbeiter-Samariter-Bund Hessen e. V., Jens Mengel-Vornhagen, Behindertenhilfe Haina-Bad Emstal Vitos Teilhabe,  Heidi Nitschke, Trockendock e. V. sowie Ursula Poletti, Sankt Katharinen- und Weißfrauenstift, Frankfurt/Main.   Mehr Information 

Der PARITÄTISCHE Hessen gratuliert recht herzlich gleich vier Mitgliedsorganisationen, die Preisträger der „Aktion Generation – lokale Familien stärken“ des Hessischen Sozialministeriums geworden sind: Erster Preis: Mittendrin für alle e.V. in Waldernbach,
Zweiter Preis: St. Elisabeth Verein e. V., Marburg
Zweiter Preis: Miteinander-Füreinander Oberes Fuldatal e. V.,  
                       Ebersburg
Anerkennungspreis: Paritätische Projekte gGmbH, Selbsthilfebüro Darmstadt

„Die Konzepte der Preisträger zeichnen sich dadurch aus, dass sie das Miteinander der Generationen und die Verantwortung füreinander vor Ort in den Blick nehmen“,
so Sozialminister Grüttner.   Mehr Information 

 
PariServe bietet Entlastung im Dienstleisungsbereich exklusiv für Mitgliedsorganisationen des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes an
Die Dienstleistungen von PariServe sind speziell auf die Bedarfe sozialer Einrichtungen abgestimmt: Erledigung der Lohn- und Finanzbuchhaltung, betriebswirtschaftliche Beratung, Einkaufsgemeinschaft für die preisgünstige Beschaffung von Lebensmitteln, Fortbildungen.  Mehr Information                 

 
 

 


STELLEN
 
 


 

Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband, Landesverband Hessen
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

  • für den Bereich „Servicestelle Freiwilligendienste“ eine erfahrene
    Führungskraft Leitung Freiwilligendienste
    (FSJ u. BFD)
    (unbefristet, 75% Teilzeit bis 100% Vollzeit)   Mehr Information 

  • für das Team „Freiwilligendienste im PARITÄTISCHEN Hessen“ eine Sozialpädagogische Fachkraft (m/w/d) für die Servicestelle in Frankfurt/Main  (50% Teilzeit)  Mehr Information

Der Deutsche Kinderschutzbund Orts- und Kreisverband Gießen e.V.
sucht ab sofort für seine Beratungsstelle LÖSUNGSWEGE, Beratung zu Trennung und Scheidung, Beratung zum Umgang und Mitwirkung in familiengerichtlichen Verfahren eine/n Berater*in (30 h) als Elternzeitvertretung befristet für zwei Jahre. Mehr Information 

Pro Inklusio gGmbH, ein freier Träger der Jugendhilfe, sucht für seine Wohngruppe in Dillenburg  eine/n pädagogische/n Mitarbeiter*in (Voll- oder Teilzeit)
Mehr Information  


Das Sozialwerk Main Taunus e.V., Träger und Gestalter in der Beratung und Betreuung psychisch kranker Menschen, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Geschäftsstelle in Frankfurt/Main eine/n Mitarbeiter*in im Bereich Controlling/Referent*in der Geschäftsführung (ca. 19,5 Std./Woche, befristet)  Mehr Information  
       
Die Lebenshilfe Limburg gGmbH sucht für das Wohnheim Fritz-Körting-Haus in Limburg zum nächstmöglichen Zeittpunkt eine/n Wohheimleiter*in.
Mehr Information
                
Die Lebenshilfe Dillenburg e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung des Sozialen Dienstes der Dillenburger Werkstätten
unbefristet, Vollzeit 39 Std./Woche) Mehr Information  
sowie eine Fachkraft im Sozialen Dienst (m/w) Standort Haiger,
unbefristet, Teilzeit (19,5 Wochenstunden)  Mehr Information 

Die Lebenshilfe Gießen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für ihre Geschäftsstelle in Pohlheim-Garbenteich einen Bereichsleiter Finanzen
(m/w/d) in Vollzeit. Mehr Information 

Der Verein für Psychotherapie, Beratung und Heilpädagogik e.V. in Frankfurt/Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Arbeit in den ambulanten Hilfen zur Erziehung (Sozialpädagogische Familienhilfe und Erziehungsbeistand) eine/n Sozialarbeiter*in, (Sozial)-Pädagogen/*in (befristet)  Mehr Information
                              
Vitos Riedstadt gemeinnützige GmbH
sucht zum Februar 2019 zur Ableistung von Nacht- und Wochenenddiensten eine Studentische Aushilfe aus den Fachbereichen Soziale Arbeit, Psychologie oder Pflege und Medizin.
(befristet)  Mehr Information
                 
Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband, Landesverband Hessen e. V. übernimmt keine Haftung zu Stellenangeboten im Hinblick auf das AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)
; für Inhalte und Formulierungen der Angebote trägt der/die Ersteller/in selbst die Haftung nach dem AGG.
 
 

 


FORTBILDUNGEN / SEMINARE / VERANSTALTUNGEN
 
 


 Fachtag am 4. Dezember: "Ich vermute, dass einem Kind sexuelle Gewalt widerfährt! Was mache ich jetzt und wie kann ich mit dem Kind sprechen?"
Kinder, die sexuell missbraucht werden, brauchen Erwachsene, die ihre „Hilferufe“ hören und verstehen und dann besonnen und kompetent handeln, damit das Kind vor weiterer sexueller Gewalt geschützt wird. Wildwasser Wiesbaden lädt Fachkräfte zu einem Fachtag in die Kurfürstlichen Burg in Eltville ein.   Pressemitteilung                          

70 Jahre »Allgemeine Erklärung der Menschenrechte« - Amnesty International lädt ein zur Soirée am 10. Dezember ins Schauspiel Frankfurt
Das musikalisch begleitete Programm umfasst Redebeiträge zum Thema »Flüchtlinge und Asyl«, persönliche Erfahrungsberichte zur Diskriminierung sowie Vorträge zu Frauenrechten und Meinungsfreiheit. Mehr Information 
                  
"Leichte Sprache: Mode oder Menschenrecht" - #LeichteSpracheLebenBarcamp am 30. und 31. Januar 2019 in Marburg
Die Kooperationsveranstaltung der Lebenshilfe Hessen mit dem Lebenshilfewerk Marburg-Biedenkopf ist eine offene Tagung (Barcamp) mit offenen Workshops, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmenden zu Beginn selbst entwickelt und gestaltet werden.  Mehr Information   Leichte Sprache = Leichtes Leben 
         

Ausgewählte Seminare der Paritätischen Akademie Süd für November und Dezember 2018

NEU: Gegenseitige Hilfe in der Nachbarschaft - Sozial- und Seniorengenossenschaften erfolgreich gründen
04. – 05.02.2019, Heidelberg, € 275,-/315,-   Mehr Information

Kompetenztraining Führung - Eine Kompaktreihe für Führungskräfte
07. – 08.02., 27. – 28.03., 15. – 16.05.2019, Nürnberg, € 1165,-/1315,-
Mehr Information

Zertifikatskurs für angehende und neue Geschäftsführer*innen
07. – 08.02., 15. – 16.04., 23. – 24.05., 27.06., 04.07., 09. – 10.07.2019, Stuttgart
€ 2285,-/2605,-   Mehr Information  

NEU Zertifikatskurs zum*zur Betrieblichen Gesundheitsmanager*in im Blended Learning Format
12. - 13.02., 09. – 10.04., 25. – 26.06.2019, Stuttgart, € 1315,-/1505,-
Mehr Information 

Fachkunde für betriebliche Datenschutzbeauftragte in sozialen Einrichtungen
20. – 22.02.2019 und 18. – 20.03.2019, Frankfurt a. M., € 1335,-/1535,-
Mehr Information   

Workshop Datenschutz - ERFA-Kreis
12.03.2019, Frankfurt a. M., € 220,-/250,-   Mehr Information 

NEU: Verhandlungen erfolgreich führen und sich schnell auf unbekannte Verhandlungspartner einstellen
19.03.2019, Heidelberg, € 195,-/215,-   Mehr Information 

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Melissa Möhrle gern zur Verfügung unter:
moehrle(a)akademiesued.org oder 0711/ 252 98 921.

Akademische Weiterbildungen der Paritätischen Akademie Süd in Kooperation mit Hochschulen:

Systemische Beratung in der Sozialen Arbeit - Akademische Weiterbildung zertifiziert durch die DGSSA
Die in Heidelberg und Frankfurt stattfindende akademische Weiterbildung, zertifiziert durch die dgssa, startet mittlerweile zum sechsten Mal. Sie orientiert sich an den Grundlagen der systemischen Beratung und an denen der Sozialen Arbeit. Eine enge Verzahnung bietet einen umfassenden und systemisch aufgebauten Kompetenzerwerb für die sozialpädagogische Praxis.
Start: 05.04.2019, Anmeldeschluss: 01.03.2019, Heidelberg, Forum am Park und Frankfurt, HofmannsHöfe, € 3490,-    Mehr Information  

Fortbildung zum Sozialwirt (FH)/zur Sozialwirtin (FH) - eine Fortbildung in Kooperation mit der Hochschule Esslingen
Diese kompakte akademische Fortbildung wird in Kooperation mit der Hochschule Esslingen angeboten.  Im Mittelpunkt stehen die betrieblichen Belange der Sozialwirtschaft. Start: 11.01.2019, Anmeldeschluss: 01.12.2018, Stuttgart, Kooperationspartner Hochschule Esslingen, € 3330,-   Mehr Information 

Sozialwirtschaft - Master of Arts (M.A.)
Start: 12.04.2019, Anmeldeschluss: 15.02.2019, Stuttgart, Kooperationspartner Hochschule Esslingen, € 8.460,-   Mehr Information 

Infoveranstaltung Sozialwirtschaft – Master of Arts (M.A.):
Dienstag, 15.01.2019, 17.30 - 19 Uhr
Hochschule Esslingen, Flandernstr. 101, 73732 Esslingen

Als Ansprechpartner steht Ihnen Kai Kneule gerne zur Verfügung unter:
kneule(at)akademiesued.org oder 0711/252 98 923

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage   und auf Facebook  

 
 
 



Die verlinkten Dateien sind im PDF-Format hinterlegt und können online gelesen oder ausgedruckt werden. Falls Sie die Dateien nicht öffnen können, bietet Adobe den kostenlosen Download des Programms im Internet an. Klicken Sie bitte hier: get.adobe.com/de/reader/

 

 


Impressum:


DER PARITÄTISCHE HESSEN


Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband
Landesverband Hessen e. V.
Auf der Körnerwiese 5
60322 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 95 52 62-0
Telefax: (0 69) 55 12 92
www.paritaet-hessen.org

V.i.S.d.P.: Dr. Yasmin Alinaghi, Landesgeschäftsführerin

Der nächste Newsletter erscheint am 14.12.2018
Sie möchten als Mitglied des PARITÄTISCHEN Hessen eine Information über den Newsletter veröffentlichen? Sie haben Fragen oder Rückmeldungen zu Newsletter?
Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme unter newsletter(at)paritaet-hessen.org

Abmeldung
Möchten Sie unseren Newsletter abbestellen, bitten wir um eine kurze E-Mail mit dem Wort "Abmeldung" an Newsletter@paritaet-hessen.org

Disclaimer
E-Mails unterliegen aufgrund ihres Mediums einem relativ hohen Risiko der Verfälschung bzw. können leicht auch unter fremden Namen erstellt werden. Aus diesem Grunde wird hiermit aus Sicherheitsgründen die rechtliche Verbindlichkeit der vorstehenden Erklärung ausgeschlossen. Die über den E-Mail-Verkehr versandten Erklärungen dienen somit ausschließlich dem reinen Informationsaustausch.