Feedback

 

 

 

 

DER PARITÄTISCHE HESSEN

 NEWSLETTER 19/ 2018
 


AKTUELLES
 
 


 

Es ist zum Heulen! Nicht einmal 15 Prozent der 6- bis unter 15-Jährigen profitieren von Teilhabeleistungen
Laut einer Studie der PARITÄTISCHEN Forschungsstelle sind die  Leistungen für benachteiligte Kinder und Jugendliche nicht geeignet, Kinderarmut zu bekämpfen, Teilhabe zu ermöglichen und Bildungsgerechtigkeit sicherzustellen.
Mehr Information     

Offener Brief des Verbandes binationaler Familien und Partnerschaften an den Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier
Der Verband bittet um Darlegung der Positionen der hessischen Union zur Migrations- und Integrationspolitik sowie zu Äußerungen Seehofers von der Migration als "Mutter aller politischen Probleme".  Offener Brief

PARITÄTISCHER lehnt Vorschlag für soziale Dienstpflicht ab
Der PARITÄTISCHE Gesamtverband bekräftigt seine ablehnende Haltung gegenüber der Einführung eines sozialen Pflichtjahres für alle. Statt über  Zwangsrekrutierung nachzusinnen, sollten die Freiwilligendienste besser ausgestattet werden. Mehr Information                                                        
                                 
Für eine menschliche Asylpolitik - Seebrücke-Demo in Frankfurt/Main
Rund 7000 Menschen haben in Frankfurt für eine humane Asylpolitik und gegen die Kriminalsierung der Seenotrettung demonstriert. Auch der PARITÄTISCHE  Hessen hatte zur Teilnahme an der Demo aufgerufenRTL Hessen
Frankfurter Neue Presse  Frankfurter Rundschau  Hessenschau

„600 Jahre Roma in Frankfurt am Main“
Die Geschichte der Roma und Sinti in Frankfurt am Main und die aktuelle Situation von Rom - Migrant*innen und   Flüchtlingen   sind   nicht   nur   geprägt   von   Akzeptanz   und   Respekt. Ausgrenzung und Diskriminierung waren bestimmende Elemente über Jahrhunderte – wie in allen anderen Städten und Ländern Europas. Veranstaltungsreihe Förderverein Roma
          
Hessischer Elisabeth Preis für Soziales 2019 gestartet:
"Chancen geben - Kinderarmut bekämpfen"

Die Liga der Freien Wohlfahrtpflege in Hessen vergibt zusammen mit LOTTO Hessen diesen Preis. 30.000 € werden an mehrere Gewinner*innen verteilt, die innovative Ideen und/oder Projekte zum Thema Kinder- und Jugendarmut einreichen. Bewerbungsschluss ist der 30.11.2018   Mehr Information
            
Hartz IV: PARITÄTISCHER fordert Regelsatz von 571 Euro
Als viel zu niedrig kritisiert der PARITÄTISCHE Gesamtverband die geplante Erhöhung der Regelsätze in Hartz IV und bei der Altersgrundsicherung zum 1.1.2019 um lediglich 8 Euro auf dann 424 Euro für Singles und um 5 Euro auf 245 Euro für kleine Kinder.   Pressemitteilung des PARITÄTISCHEN 

Höhere Regelbedarfe in der Grundsicherung und Sozialhilfe
Fortschreibung gemäß gesetzlicher Vorgaben für 2019
Die "Regelbedarfsstufen-Fortschreibungsverordnung 2019" hat am 26.09.2018 das Kabinett passiert.  Pressemitteilung des BMAS

 

 

 


WOHNEN IST MENSCHENRECHT
 
 


 

Forderungen des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes Hessen zur Landtagswahl 2018
Die Versorgung mit geeignetem Wohnraum stellt mittlerweile nicht nur für Menschen in besonderen oder prekären Lebenslagen eine große Herausforderung dar. Längst sind auch Haushalte mit mittlerem Einkommen betroffen.  Forderungen
            
Fachtag: Bezahlbarer Wohnraum für Alle!
Diese Forderung an die künftige hessische Landesregierung hat der PARITÄTISCHE Hessen bei seinem Fachtag am 10. September im Frankfurter Haus am Dom bekräftigt. Auf dem Programm standen Vorträge und Workshops, etwa zur Obdachlosigkeit Jugendlicher, Wohnen im Alter oder Barrierfreies Bauen, sowie eine Diskussion mit Vertreter*innen der Landtagsfraktionen.

Studie sieht kaum Erfolg: Wohnungspolitik ist weitgehend wirkungslos
Wohnungsnot und bezahlbare Mieten gehören für viele Bundesbürger zu den wichtigsten politischen Themen. Der Bund versucht mit etlichen Maßnahmen die Probleme zu lindern. Doch die Instrumente sind einer Studie zufolge ziemlich stumpf.  Studie Hans Böckler Stiftung   Artikel ntv

Wir brauchen Dein „Vitamin B“!
Im Kreis Gross-Gerau fehlen jedes Jahr 1600 Wohnungen für wohnungslose und geflüchtete Menschen. Eine Initiative der Neuen Wohnraumhilfe gGmbH hilft geflüchteten und Menschen in benachteiligten Lebenslagen beim Start in ein neues Leben. Sie können mithelfen!  Mehr Information

Viel zu wenige Wohnheimplätze
Nur für sieben Prozent der Studierenden im Rhein-Main-Gebiet gibt es einen geförderten Wohnheimplatz. Das Studentenwerk Frankfurt fordert vom Land deutlich mehr Unterstützung.  Frankfurter Rundschau
                    
Extremsport Wohnungssuche: Die Chancen von Menschen mit Behinderung auf dem Wohnungsmarkt in Hessen
Rechtzeitig zur hessischen Landtagswahl veröffentlicht die Lebenshilfe am
4. Oktober 2018 in Frankfurt/Main eine Studie des Pestel Instituts.
Mehr Information

                     

Gegen Spaltung und Verdrängung
Gegen Wohnungsnot und extreme Mietsteigerungen wollen wir gemeinsam auf die Straße gehen: Demo am 20. Oktober 2018 in Frankfurt/Main, Start: 13:00 Uhr am Hauptbahnhof   Pressemitteilung

 
 

 


INFORMATIONEN
 
 


 

Lea Rosenberg neu im Vorstand des Fördervereins PRO ASYL
Lea Rosenberg, Referentin Flucht und Asyl beim PARITÄTISCHEN Hessen, ist am 08.09.2018 in den Vorstand des Fördervereins PRO ASYL gewählt worden. Der Förderverein PRO ASYL realisiert und organisiert Hilfsmaßnahmen für Flüchtlinge, Einzelfall- und Rechtshilfe,  Öffentlichkeitsarbeit, die Vernetzung mit Menschenrechtsorganisationen u. v. m..

Aufruf des PARITÄTISCHEN Gesamtverbands und anderen:
"Hände weg von den Rentenbeiträgen für pflegende Rentner*innen"

Die Pflegekasse zahlt für Versicherte, die Angehörige pflegen, Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung. Mit dem sog. Flexirentengesetz sind die Bedingungen verbessert geworden. Die Bundesregierung plant derzeit diese Verbesserung wieder zurückznehmen.  Mehr Information 

Hessen muss sozialer werden
VdK stellt Forderungskatalog zur Landtagswahl 2018 in Hessen vor
Schwerpunkte des VdK-Forderungskatalogs bilden die Themen Gesundheit, Pflege und Wohnen.  Mehr Information        
  
Bis 2035 mehr als 320.000 Pflegebedürftige in Hessen
Wie aus dem Report des IW Köln hervorgeht, sind bis zum Jahr 2035 landesweit mehr als 320.000 Menschen auf Pflege angewiesen. Das sind gut 86.000 mehr als im Jahr 2015, was einer Zunahme von 36,8 Prozent innerhalb von 20 Jahren entspricht.  Entwicklung der Pflegefallzahlen in den Bundesländern

Neue Qualitätssicherungssysteme in der Pflege online verfolgen
Der Qualitätsausschuss Pflege, eine unabhängige qualifizierte Geschäftsstelle, startet eine Webseite zu laufenden Projekten.      
     
TERRA TECH Förderprojekte e. V. weiht am 21. September 2018 Schulungkrankenhaus in Nepal ein

Die Klinik hat Ihren Betrieb bereits aufgenommen und leistet medizinische Hilfe für Frauen, wobei der Fokus vor allem auf der Ausbildung von lokalen Fachkräften liegt.  Mehr Information

„#wirsindmehr – Marburg gegen Rechtsextremismus“
Am 7. September 2018 fand eine Demonstration gegen Rechts in Marburg statt. 7500 Menschen waren beteiligt, darunter auch zahlreiche PARITÄTER*INNEN.  Die solidarische Stimmung im Demozug und auf dem dicht gedrängten Marktplatz war beeindruckend.  Bildergalerie 
           
Alltag Rassismus: 20 Empfehlungen
„War nur ein Witz? Vielleicht. Aber man kann sich rassistisch verhalten, ohne dass man es will. Und dann? Ein paar Punkte zum Weiterdenken...“  (ZEIT online)

Sozialbudget 2017
Mit dem Sozialbudget 2017 liefert das BMAS einen Überblick über
das Leistungsspektrum und die Finanzierung der sozialen Sicherung in
Deutschland. Im Jahr 2017 wurden rd. 965,5 Mrd. Euro für soziale Leistungen ausgegeben. Das Verhältnis von Sozialleistungen zum Bruttoinlandsprodukt fällt um 0,1 Prozentpunkte höher aus als im Vorjahr. Mehr Information

Baustelle Chancengleichheit
Eine OECD-Studie bescheinigt Deutschland eine verbesserte frühkindliche Bildung – bei den beruflichen Perspektiven indes spiele die Herkunft immer noch eine zu große Rolle.  fr online   OECD: Bildung auf einen Blick 2018
OECD-Studie belegt hohes Engagement der Lehrkräfte


Mitglieder des PARITÄTISCHEN Hessen können aktuelle Fachinformationen unter Mitglieder intern der Homepage abrufen. Hier können Sie sich einen personalisierten Zugang zum Mitgliederbereich anlegen.

 
 

 


PRESSE & MEDIEN
 
 


 
Rüffel für Afghanistan-Vorstoß
Afghanistan und Pakistan sollten zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden. Nach Kritik - auch des PARITÄTISCHEN - strich die CDU Hessen diese Forderung aus ihrem Wahlprogramm. Frankfurter Rundschau
           
„Teestube Jona“ eröffnet ihre neuen Räume
Die „Teestube Jona“ kann Obdachlosen in Frankfurt nach ihrem Umzug in die frühere Gutleutkirche mehr Angebote machen. Neben einer Kochgruppe und der Sozialberatung gebe es jetzt auch Duschen und einen Friseur. Frankfurter Rundschau

Eine Wohnung bietet Privatsphäre, Schutz und Raum um uns zu entwickeln. Vielen Menschen fehlt genau das...

In einem Interview anlässlich des Tags der Wohnungslosen am 11. September fordert Dr. Yasmin Alinaghi, Landesgeschäftsführerin des PARITÄTISCHEN Hessen, die Rolle von sozialen Trägern als Vermieter zu stärken. hessenschau.de

Auf dem Königsplatz könnte Obelisk Ende September abgebaut werden
Obelisk in der Treppenstraße? Verbände machen sich für Umzug stark
Das Haus der Sozialwirtschaft an der Treppenstraße 4,  hat documenta-14-Künstler Olu Oguibe gebeten, einem Umzug des Obelisken an die Treppenstraße zuzustimmen.
Auch Rosa-Maria Hamacher, Regionalgeschäftsführerin des PARITÄTISCHEN in Kassel, setzt sich aktiv dafür ein.  Bericht HNA

 
 

 


DER PARITÄTISCHE HESSEN INTERN
 
 


 

Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband, Landesverband Hessen begrüßt
als neue Mitglieder:

                                         
Der PARITÄTISCHE Hessen gratuliert recht herzlich seinen Mitgliedsorganisationen,

dem Deutschen Kinderschutzbund Bezirksverband Frankfurt
zur Auszeichnung mit dem Zweiten Preis des Hessischen Präventionspreises für seine Leistungen im Bereich "Ehrenamtliche Vormundschaft".

sowie dem FRAUEN-NOTRUF WETTERAU zum 30-jährigen Jubiläum,
der anlässlich seines Jubiläus zu einer besonderen Ausstellung einlädt:
"Kunst zu Gewalt gegen Frauen"  

Diese besondere Ausstellung kann noch bis zum
28. September 2018 im Kreishaus Friedberg und vom 17.10. bis zum 16.11.2028 im ehem. Landratsamt Büdingen (Vernisage: 16.10.2018, 18:00 Uhr) besucht werden. PM Wetteraukreis  Wetterau-Zeitung 


Besuch aus Berlin

Der Arbeit- und Sozialminister der Bundesregierung Hubertus Heil besuchte die Regionalgeschäftsstelle des PARITÄTISCHEN Hessen in Kassel, um sich über die Arbeit in der Region Nordhessen zu informieren.



SAVE THE DATE: Mitgliederversammlung
des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes Hessen
am 22. November 2018 mit Vorstandswahl

SAALBAU Bornheim, Arnsburger Straße 24 · 60385 Frankfurt am Main
Vorabeinladung           

 
 

 


STELLEN
 
 


 

Die Integrative Drogenhilfe e.V. in Frankfurt/Main sucht

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Hauswirtschafter*in
    oder eine/n Mitarbeiter*in mit vergleichbarer Qualifikation

    (Elternzeitvertretung, Stellenumfang 75%)  Mehr Information
  • zum 1. November 2018 für das Betreute Wohnen für Substituierte
    eine/n Dipl. (Sozial-)pädagog*in/-pädagogen oder Dipl. Sozialarbeiter*in
    (Stellenumfang 85%)  Mehr Information


FATRA e. V.
in Frankfurt/Main, eine psychosoziale Beratungsstelle für Flüchtlinge
und Folteropfer sucht zum 1. Oktober 2018 eine/n Pädagogen - Pädagog*in
mit abgeschlossenem Hochschulstudium mit Beratungserfahrung im interkulturellen Kontext und in der Arbeit mit Gruppen. (20 Std./Woche).
Mehr Information   Homepage 

          
Die Lebenshilfe Gießen e.V.
, die Menschen mit und ohne Behinderungen im Landkreis Gießen betreut, hat folgende Stellen zum nächstmöglichen Zeitpunkt ausgeschrieben (w/m/d):

  • Pädagogische Mitarbeiter
  • einen Schulleiter
  • Erzieher bzw. Fachkräfte
  • eine Pädagogische Leitung
  • einen Dipl. Psychologen
  • Reinigungskräfte sowie Freiwillige für das FSJ und den BFD.

Mehr Information  Bewerber*innen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt.
              
Das Sozialwerk Main Taunus e.V.
in Frankfurt/Main betreut psychisch kranke Erwachsene und sucht ab Oktober/November 2018 für das Stationäre Wohnen (Wohnheim und Wohngruppen) eine Einrichtungsleitung.  Mehr Information
       
Die Soziale Hilfe Marburg
sucht

  • ab Oktober/November 2018für den Bereich Betreutes Wohnen für seelisch kranke Menschen zwei Diplom-Sozialpädagog*innen oder mit vergleichbarem Abschluss (30 Std./Woche, befristet) Mehr Information 
  • ab dem 01.01.2019 für das Zentrum für Psychose & Sucht 
    eine/n (sozial-) pädagogische Fachkraft
    mit stellvertretenden Leitungsaufgaben (30 Std./Woche, befristet)  Mehr Information

                      

Der Deutsche Kinderschutzbund, Orts- und Kreisverband Gießen e.V.
sucht zum 1. Dezember 2018 für seine Beratungsstelle LÖSUNGSWEGE,
Beratung zu Trennung und Scheidung, Beratung zum Umgang und Mitwirkung in familiengerichtlichen Verfahren eine/n Berater*in (30 Std./Woche, befristet) 
Mehr Information
                      
Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband, Landesverband Hessen e. V. übernimmt keine Haftung zu Stellenangeboten im Hinblick auf das AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)
; für Inhalte und Formulierungen der Angebote trägt der/die Ersteller/in selbst die Haftung nach dem AGG.
 
 

 


FORTBILDUNGEN / SEMINARE / VERANSTALTUNGEN
 
 


 Vision Inklusion? Perspekiven der schulischen Inklusion in Hessen
am 25. September 2018 im DGB Gewerkschaftshaus Frankfurt
In Hessen besuchen nach wie vor drei von vier Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf eine Förderschule. Im Vorfeld der Landtagswahlen soll u. a. dieses mit den bildungspolitischen Sprecher*innen der hessischen Landtagsfraktionen diskutiert werden.  Mehr Information

Kandidatenforum zur Landtagswahl Hessen der AIDSHILFE Hessen
am 25. September 2018 in Frankfurt/Main

Schwule, Migrant*innen und Menschen, die Drogen gebrauchen, befragen Landtagskandidat*innen: Zu den Anliegen der Hauptbetroffenengruppen zählen eine humane Flüchtlingspolitik, die Verbesserung des Hilfsangebotes für Drogen gebrauchende Menschen und eine Fortsetzung der Gleichstellung von LSBT*I
Mehr Information
                     
Legasthenie und Dyskalkulie in Schule und Universität
Podiumsdiskussion des LVL Hessen am 26. September 2018 in Frankfurt/Main

Kinder mit einer Legasthenie und/oder Dyskalkulie etc. stoßen in Schule, Berufsschule und Universität auf besondere Hindernisse. Zusammen mit Vertreter*innen aus Wissenschaft, Politik und Lehrerschaft wird diskutiert, was Ursachen und Hintergründe für diese Situation sein könnten. Mehr Information
                   

#unteilbar - Solidarität statt Ausgrenzung - Für eine offene und freie Gesellschaft - Demonstration: 13. Oktober 2018 – 13:00 Uhr in Berlin
Ein breites Bündnis - darunter auch der PARITÄTISCHE - tritt antimuslimischem Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Antifeminismus und LGBTIQ*- Feindlichkeit entschieden entgegen. Am 13. Oktober wird von Berlin ein klares Signal ausgehen.  AUFRUF!         

"Vielfalt ist bunt" - Inklusion als Aufgabe im Bereich der frühkindlichen Bildung und den Frühen Hilfen
Fachtagung des  Kinderzentrums Weißer Stein Marburg-Wehrda e. V.
am 25. Oktober 2018 in Marburg 
Der Anmeldeschluss wurde auf 28.9.18 verlängert.  Mehr Information

Gegen sexualisierte Gewalt bei Kindern und Jugendlichen Fachtagung am 29. Oktober 2018 in  Wiesbaden-Naurod
Die kostenfreie Veranstaltung mit Vortrag, Impulsen und sieben  Workshops will sensibilisieren, informieren  sowie Handlungsoptionen zu Prävention und Intervention aufzeigen, diskutieren sowie vernetzen. Mehr Information


Seminare des PARITÄTISCHEN Bildungswerks Hessen
für Oktober und November 2018:

Gender- und diversitysensibel beraten
am 17.10.2018 Mehr Information           

Führen mit Energie und Leichtigkeit
am 17./18.10.2018   Mehr Information

Entspannter führen – das Innere Team gegen Stress
am
07.11.2018 Mehr Information

Grundlagen Bildungsberatung geflüchteter Frauen
am 09.11.2018
Mehr Information

Überzeugend präsentieren
am 29.11.2018 Mehr Information
         
Ausgewählte Seminare der PARITÄTISCHEN
Akademie Süd für
Oktober und November 2018:

Methoden der Erwachsenenbildung
12.10.2018, Frankfurt, € 190,-/210,-  Mehr Information

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung am Arbeitsplatz
15. – 16.10.2018, Heidelberg, € 320,-/265,-  Mehr Information

Zeit für das Wesentliche - Selbst- und Zeitmanagement im beruflichen Alltag
(Webinar) 17. und 25.10.2018, Online, € 95,-/85,-  Mehr Information

TVöD/TV-L für Einsteiger*innen
22. – 23.10.2018, Mainz-Bingen € 365,-/420,-  Mehr Information

Mitarbeiter*innengespräche erfolgreich führen (Webinar)
18. und 25.10.2018, Online, € 95,-/85,-  Mehr Information

Anwenderschulung ITP Grundlagen
24. – 25.10.2018, Marburg, € 350,-/390,-  Mehr Information

Leiten und Führen eines Teams in der Behindertenhilfe
29. – 30.10., 05. – 06.12.2018, 13. – 14.02., 08. – 09.04., 17. – 18.06.2019
Frankfurt, 1575,-/1805,-     Mehr Information

NEU: Soziale Leitung und Führung in Zeiten digitaler Veränderung
05.11.2018, Frankfurt, € 190,-/210,-  Mehr Information

Betriebsverfassungsrecht für Betriebsräte - Umfangreiches Grundlagenwissen, Ihre Aufgaben und Rechte als Betriebsratsmitglied
12. – 14.11.2018, Mainz, € 530,-/605,-  Mehr Information

NEU: Zukunftsfähige Führung - Mitarbeiter*innen mitnehmen. Gemeinsam die Zukunft in einer sich immer schneller verändernden Arbeitswelt gestalten
15. – 16.11.2018, 05. – 06.02., 07. – 08.05.2019, Frankfurt, € 1135,-/1170,-
Mehr Information

Konflikte - das Salz in der Suppe
(Webinar) 15. und 20.11.2018, Online
€ 85,-/95,-   Mehr Information

Ansprechpartnerin: Melissa Möhrle, E-Mai: moehrle(at)akademiesued.org
oder Tel.: 0711 / 252 98 921

Akademische Weiterbildungen der PARITÄTISCHEN Akademie Süd
in Kooperation mit Hochschulen:

  
  
Systemische Beratung in der Sozialen Arbeit -
Akademische Weiterbildung zertifiziert durch die DGSSA
Die Weiterbildung orientiert sich an den Grundlagen der systemischen Beratung und der Sozialen Arbeit. Start: 05.04.2019, Anmeldeschluss: 01.03.2019, Heidelberg, Forum am Park und Frankfurt, HofmannsHöfe, , € 3490,-
Mehr Information  Infoveranstaltung: Samstag, den 17.10.2018, 10:30 – 12:00 Uhr, Forum am Park, Poststr. 11, 69115 Heidelberg 
                  
Fortbildung zum/zur  Sozialwirt*in (FH) -
Diese Fortbildung wird in Kooperation mit der Hochschule Esslingen angeboten.
Im Mittelpunkt der Fortbildung stehen die betrieblichen Belange der Sozialwirtschaft. Start: 11.01.2019, Anmeldeschluss: 01.12.2018, Stuttgart, Kooperationspartner Hochschule Esslingen, € 3330,-  Mehr Information  
 
Ansprechpartner:
Kai Kneule, E-Mail: kneule(at)akademiesued.org
oder Tel.: 0711/252 98 923 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage und auf Facebook

 
 
 



Die verlinkten Dateien sind im PDF-Format hinterlegt und können online gelesen oder ausgedruckt werden. Falls Sie die Dateien nicht öffnen können, bietet Adobe den kostenlosen Download des Programms im Internet an. Klicken Sie bitte hier: get.adobe.com/de/reader/

 

 


Impressum:


DER PARITÄTISCHE HESSEN


Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband
Landesverband Hessen e. V.
Auf der Körnerwiese 5
60322 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 95 52 62-0
Telefax: (0 69) 55 12 92
www.paritaet-hessen.org

V.i.S.d.P.: Dr. Yasmin Alinaghi, Landesgeschäftsführerin

Der nächste Newsletter erscheint am 05.10.2018 (Redaktionsschluss: 02.10.2018)
Sie möchten als Mitglied des PARITÄTISCHEN Hessen eine Information über den Newsletter veröffentlichen? Sie haben Fragen oder Rückmeldungen zu Newsletter?
Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme unter newsletter(at)paritaet-hessen.org

Abmeldung
Möchten Sie unseren Newsletter abbestellen, bitten wir um eine kurze E-Mail mit dem Wort "Abmeldung" an Newsletter@paritaet-hessen.org

Disclaimer
E-Mails unterliegen aufgrund ihres Mediums einem relativ hohen Risiko der Verfälschung bzw. können leicht auch unter fremden Namen erstellt werden. Aus diesem Grunde wird hiermit aus Sicherheitsgründen die rechtliche Verbindlichkeit der vorstehenden Erklärung ausgeschlossen. Die über den E-Mail-Verkehr versandten Erklärungen dienen somit ausschließlich dem reinen Informationsaustausch.