Feedback

 

 

 

 

DER PARITÄTISCHE HESSEN

 NEWSLETTER 23/ 2018
 


AKTUELLES
 
 


 

Amtliches Endergebnis der Landtagswahl Hessen: Grüne bleiben zweitstärkste Kraft
Hessens Landeswahlleiter Kanther hat das endgültige Ergebnis der Landtagswahl 2018 bekanntgegen. Die Grünen bleiben weiter zweitstärkste Kraft vor der SPD. Schwarz-Grün kann also weiterregieren.  Hessenschau 

Jetzt Sozialpolitik in Hessen neu gestalten!
25 Forderungen der Liga der Freien Wohlfahrtspflege zu den Koalitionsverhandlungen der zukünftigen Landesregierung für die Jahre 2019-2024
Drei dieser Forderungen stellte/n die Liga-Vertreter*in, Frau Dr. Yasmin Alinaghi (Der PARITÄTISCHE Hessen), Thomas Domnick (Caritasverband) und Nils Möller (DRK) bei der Pressekonferenz im Hessischen Landtag in Wiesbaden vor: Abbau der Wohnungslosigkeit, Förderung der Migrations- und Flüchtlingsberatung sowie geförderter Ausbau der Digitalisierung im sozialen Bereich.
 25 Forderungen an die künftige Landesregierung   Pressemeldung
Frankfurter Rundschau   mittelhessen.de


Druck machen: Für das Menschenrecht auf gute Pflege!

Unterstützen Sie die Forderungen des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes: Gewinnung neuer Pflegekräfte, Begrenzung der Eigenanteile bei den Kosten, mehr Zeit für gute Pflege! Beziehen Sie Postkarten der Aktion und schicken Sie diese an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.   Mehr Information 
            

Sozialer Arbeitsmarkt-Teilhabechancengesetz:
„Endlich wird etwas getan für die Langzeitarbeitslosen“

Dr. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des PARITÄTISCHEN Gesamtverbands begrüßt das Teilhabechancen-Gesetz für Langzeitarbeitslose grundsätzlich. Allerdings sei die Zielgruppe zu klein gefasst und das Gesetz zu „verregelt“.  Interview   Überblick Teilhabechancengesetz 
         
Bundestag beschließt Verschärfung des Asylgesetzes
Asylbewerber*innen müssen künftig auch bei Widerrufs- und Rücknahmeverfahren mitwirken. Die Gesetzesänderung gibt dem Bamf zudem mehr Rechte im Fall einer Verweigerung.   ZEIT online 

Kritik und Zweifel am Gute-Kita-Gesetz
Das sogenannte Gute-Kita-Gesetz stößt bei Expert*innen auf viel Kritik und Zweifel. Dies wurde deutlich in einer öffentlichen Anhörung des Familienausschusses über den vorgelegten Entwurf eines "Gesetzes zur Weiterentwicklung der Qualität und zur Teilhabe in der Kindertagesbetreuung" (19/4947)    Mehr Information: bildungsklick.de  
 
Intransparenter Markt Betreutes Seniorenwohnen –
Studie bringt Licht ins Dunkel

Erstmals liegen von jeder zehnten Betreuten Wohnanlage in Deutschland detaillierte Informationen über die derzeitige Marktsituation und die zukünftige Bedarfslage vor. Das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) und die BFS Service GmbH haben die Daten für ihre Studie „Betreutes Seniorenwohnen“ erhoben und ausgewertet. Mehr Information

 

 

 


WOHNEN IST MENSCHENRECHT
 
 


 

Mietpreisbremse: PARITÄTISCHER Gesamtverband fordert Nachbesserungen an Mietrechtsanpassungsgesetz
Der Verband fordert in einem Schreiben an Bundestagsabgeordnete u.a. die Abschaffung aller Ausnahmen bei der Mietpreisbremse, Strafen für rechtsbrüchige Vermieter sowie die Stärkung von Mieterrechten u.a. durch die Einführung eines kollektiver Klagemöglichkeiten (Verbandsklage). Mehr Information  

Mietenwahnsinn in Frankfurt am Main
Beim DMB Mieterschutzverein Frankfurt am Main e.V. häufen sich die Fälle, in denen für möblierte Zimmer extrem hohe Mieten verlangt werden. In einigen Fällen liegt die Bruttomiete bei über € 80,00 pro Quadratmeter.
Mehr Information 

VdK fordert Barrierefreiheit beim Wohnungsbau von Anfang an
Barrierefreiheit bedeutet aus Sicht des VdK nicht nur die Beseitigung baulicher Hindernisse wie Stufen, schmaler, für Rollstuhlfahrer nicht passierbarer Türen oder das Fehlen von Rampen und Aufzügen.  Pressemeldung des VdK   

 

 


INFORMATIONEN
 
 


 

100 Jahre Frauenwahlrecht:
Angela Merkel fordert vollständige Parität
"Die Quoten waren wichtig, aber das Ziel muss Parität sein":
Die Kanzlerin sieht noch großen Nachholbedarf bei der Gleichberechtigung.  Zeit online
Genau vor 100 Jahren - verkündete der Rat der Volksbeauftragten die Regeln für das neue Deutschland: Dazu gehörte auch erstmals ein Frauenwahlrecht.    tagesschau.de
                               
Dauerhafte Armut und verfestigter Reichtum
Der Verteilungsbericht des WSI zeigt, dass Armut und Reichtum zunehmend dauerhaft werden. Die Verfestigung von Armut und Reichtum hat gravierende  gesellschaftspolitische  Folgen. Bildungs-  und  arbeitsmarktpolitische   Reformen sind ebenso  notwendig  wie  Maßnahmen,  welche  die  soziale Durchmischung aller Bevölkerungsgruppen fördern.  WSI-Verteilungsbericht 2018

ARD Themenwoche: Altersarmut
Ist es gerecht, wenn jemand sein Leben lang arbeitet, Kinder groß zieht - aber am Ende das Geld nicht zum Leben reicht? Auch im reichen Bundesland Hessen sind viele vor Altersarmut nicht gefeit. Annette Wippermann, PARITÄTISCHER Hessen in der Hessenschau.  Video

                   
Jeder 20. lebt dauerhaft in Armut
Weniger Arbeitslose, steigende Löhne: Wirtschaftlich läuft es gut für Deutschland. Doch - laut einer Studie der Hans-Böckler-Stiftung - profitiert nicht jede/r davon, warnen gewerkschaftsnahe Forscher.  Wirtschaftswoche 
  
Studie der AOK zur Gesundheit von Geflüchteten in Deutschland
Die Studie veranschaulich den Ausmaß von Folgen der Traumatisierung und einen dringenden Behandlungsbedarf für die in Deutschland lebende Schutzsuchenden aus Syrien, Afghanistan und dem Irak.  Mehr Information  
         
Fast jeder dritte Deutsche vertritt ausländerfeindliche Positionen, Abwertung von einzelnen Gruppen steigt
Langzeitstudie mit aktuellen Ergebnissen zu autoritären und rechtsextremen Einstellungen in Deutschland vorgestellt. Autoritarismus-Studie 2018 der Uni Leipzig
           
Demokratie: Verunsicherte Mitte
Abstiegsängste sind in Deutschland bis weit hinein in die Mitte der Gesellschaft verbreitet. Das machen sich Rechtspopulisten zunutze. Böckler Impuls      
                
Quereinsteiger*innen in Kitas und Altenpflege!?
Gute Erfahrungen, wenn sich auch die Einrichtungen weiterentwickeln

Die Befürchtung, dass durch die Einstellung von Quereinsteiger*innen das fachliche Niveau sinken könnte, habe sich bislang als unbegründet erwiesen, äußern sich Wissenschaftlerinnen in einer aktuellen Studie. Mehr Information  
         
Thema Demokratie kommt in Schulen zu kurz
Eine Befragung der Bertelsmann-Stiftung unter mehr als 1.200 Lehrkräften zeigt, dass Demokratie im Unterricht nur eine untergeordnete Rolle spielt. Eine Ursache: Das Thema wird in der Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften zu wenig behandelt, so die Studie.

"Mitreden - Mitgestalten: Die Zukunft der Kinder und Jugendhilfe"
Wie soll die Kinder- und Jugendhilfe modernisiert werden?

Mit dieser Online-Plattform startet das Bundesministerium für Frauen, Senioren, Familie und Jugend (BMFSFJ) einen breiten Beteiligungs- und Dialogprozess zur Modernisierung der Kinder- und Jugendhilfe.  Mehr Information 

Deutscher Ethikrat: "Hilfe durch Zwang? Professionelle Sorgebeziehungen im Spannungsfeld von Wohl und Selbstbestimmung"
Die Stellungnahme befasst sich mit dem Thema Zwang bei Gesundheits-und Sozialberufen, insbesondere in den Bereichen Kinder-und Jugendhilfe, Psychiatrie, Behindertenhilfe und Pflege. Stellungnahme 
        

Aktuelle Fachinformationen:

  • Info 4/2018 Hessische Vertragskommission
  • Bildungslandkarte für Flüchtlinge im Rheingau-Taunus-Kreis
  • 104. DCS Newsletter | November 2018
  • EUFIS-Newsletter Ausgabe Oktober 2018
  • Stellungnahme des BumF zum Referatsentwurf zum 2. DatenaustauschverbesserungsG
  • Wissenschaftliche Untersuchung modellhafte Erprobung und Finanzen, Beiräte, Übersicht BAGüS
  • Öffentliche Anhörung im Familienausschuss des Bundestages zum "Gute-Kita-Gesetz"
  • Abschlussbericht zu den rechtlichen Wirkungen im Fall der Umsetzung von Artikel 25a § 99 des Bundesteilhabegesetzes (ab 2023) auf den leistungsberechtigten Personenkreis der Eingliederungshilfe
  • Positionsnummernverzeichnis Häusliche Krankenpflege und Haushaltshilfe Stand 29.10.2018 veröffentlicht (Leistungserbringerverbände)
  • Psychotherapie-Richtlinie, verbesserte Behandlungsmöglichkeiten für Menschen mit einer geistigen Behinderung

Mitglieder des PARITÄTISCHEN Hessen können die Fachinformationen unter Mitglieder intern der Homepage abrufen. Hier können Sie sich einen personalisierten Zugang zum Mitgliederbereich anlegen.

 
 

 


PRESSE & MEDIEN
 
 


 Wie gerecht ist unser Gesundheitssystem?
Terminnöte beim Facharzt, lange Wartezeiten als Kassenpatient – die berüchtigte Zweiklassen-Medizin nehme zu, sagen Betroffene.Annette Wippermann, Grundsatzreferentin des PARITÄTISCHEN Hessen: "Die Zweiteilung zwischen Privat- und Kassenpatient*innen muss endlich aufgehoben werden!  Hessenschau

Bundeshaushalt 2019: Höhere Ausgaben für Soziales und Verteidigung
Die Große Koalition will im kommenden Jahr deutlich mehr für Verteidigung, Entwicklungshilfe und Soziales ausgeben - und unter anderem Familien entlasten. Der Bundeshaushalt für 2019 sieht Ausgaben von 356,4 Milliarden Euro vor und damit knapp 13 Milliarden Euro mehr als in diesem Jahr.  tagesschau.de  

Kampf gegen Kinder- und Jugendarmut
Ein Basketballspiel oder ein Kinobesuch - so etwas ist für Kinder aus armen Familien oft nicht drin. Eine aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung zeigt, dass das für immer mehr Familien gilt. hessenschau.de 
            
Interkulturelle Kompetenz : Toleranz als Einstellungskriterium
Gute Noten allein reichen künftig nicht, um eine Stelle bei der Stadt Frankfurt zu bekommen. Bewerber müssen zudem ihre interkulturelle Kompetenz unter Beweis stellen. FAZ.net           

 
 

 


DER PARITÄTISCHE HESSEN INTERN
 
 


 

Mitgliederversammlung des PARITÄTISCHEN Hessen
mit Vorstandswahl
am Donnerstag, den 22.11.2018
SAALBAU Bornheim, Arnsburger Straße 24 · 60385 Frankfurt/Main Mehr Information

 
 

 


STELLEN
 
 


 

Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband, Landesverband Hessen
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

  • zur fachlichen Förderung und Unterstützung seiner Mitgliedsorganisationen in der Region „Mitte“ (den Städten und Kreisen Marburg, Gießen, Wetzlar, Marburg‐Biedenkopf, Lahn‐Dill und Limburg‐Weilburg) eine/n Regional‐Geschäftsführer*in. (Vollzeit).  Mehr Information  

  • für den Bereich „Servicestelle Freiwilligendienste“ eine erfahrene
    Führungskraft Leitung Freiwilligendienste
    (FSJ u. BFD)
    (unbefristet, 75% Teilzeit bis 100% Vollzeit)   Mehr Information 

  • für das Team „Freiwilligendienste im PARITÄTISCHEN Hessen“ eine Sozialpädagogische Fachkraft (m/w/d) für die Servicestelle in Frankfurt/Main  (50% Teilzeit)  Mehr Information

Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der PARITÄTISCHE Hessen bemüht sich um ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis sowie um eine interkulturelle Vielfalt in allen Funktionen.

Die Waldhof gGmbH in Ober-Ramstadt sucht ab sofort für den Bereich Wohnen/Wohnhaus

  • Mitarbeiter*in im Rahmen eines Anerkennungsjahres als Sozialarbeiter/in – als Sozialpädagoge/in Mehr Information 
  • Mitarbeiter*innen mit pädagogischer, heilpädagogischer oder pflegerischer Ausbildung  (30-35 Std./Woche)   Mehr Information


Pro Inklusio gGmbH, ein freier Träger der Jugendhilfe, sucht für seine Wohngruppen in Dillenburg sowie Pfungstadt-Eschollbrücken jeweils eine/n pädagogische/n Mitarbeiter*in (Voll- oder Teilzeit)   Mehr Information

Der Arbeitskreis Soziale Brennpunkte Marburg e.V.
sucht zum 1. Januar 2019
eine/n pädagogischen Mitarbeiter*in
für ein BIWAQ-Projekt zur Beschäftigungsförderung sowie zwei Erzieher*innen  für die Kindertagesstätte „Die kleinen Strolche“. (befristet/Teilzeit)  Mehr Information

Die Lebenshilfe Gießen
sucht
- zum 01.01.2019 fürden Bereich Unterstütztes Wohnen einen Pädagogischen Mitarbeiter (w/m/d) für 25 Std./Woche
- zum nächstmöglichen Zeitpunkt: Studentische Mitarbeiter (w/m/d) für Assistenzleistungen
- zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Tagesförderstätte in Klein-Linden einen Pädagogischen Mitarbeiter (w/m/d) (Vollzeit 39 Std./Woche, unbefristet)
- zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Einrichtung Burg Nordeck, Kinder- und Jugendeinrichtung, der proLiberi gGmbH in Allendorf/Lumda eine Verwaltungsfachkraft (w/m/d) (19,5 Std./Woche)
- für Einrichtungen im Stadt- und Kreisgebiet Gießen Freiwillige (w/m/d)
Mehr Information
                      
Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband, Landesverband Hessen e. V. übernimmt keine Haftung zu Stellenangeboten im Hinblick auf das AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)
; für Inhalte und Formulierungen der Angebote trägt der/die Ersteller/in selbst die Haftung nach dem AGG.

 
 

 


FORTBILDUNGEN / SEMINARE / VERANSTALTUNGEN
 
 


 

"Wohlfahrtspflege 4.0 - Soziale Arbeit im digitalen Zeitalter", Fachtagung am 22.11.2018 in Berlin
Bei der Fachtagung des PARITÄTISCHEN Gesamtverbandes sollen zentrale Herausforderungen identifiziert und im Austausch mit Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen konkrete Handlungsempfehlungen entwickelt werden. Mehr Information
      
Lebendige Initiativen in der AAK-Familienselbsthilfe -
Workshop vom 23. - 25.11. 2018 in der Jugendherberge Wetzlar

Die Arbeitsgemeinschaft Allergiekrankes Kind (AAK) lädt ein zu einem Workshop zum Thema "Netzwerke und Selbsthilfe für Kommunale Prävention und Gesundheitsförderung.   Mehr Information


"Vielfalt verteidigen"
Welt-AIDS-Tag am 01.12.2018
  in Frankfurt/Main
Bei der diesjährigen Veranstaltung der AIDS-Hilfe Frankfurt in der
St. Katharinenkirche wird die generelle Bedrohung der Freiheit von individualistischen Lebensentwürfen und die befürchtete Reduzierung von Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung beleuchtet".  Mehr Information

       
„Öffnung von Bildungseinrichtungen für Vielfalt“ - Sprache im Kontext von gesellschaftlicher Konfrontation und Integration -
Transfertagung am 04.12. 2018 in Frankfurt/Main
Auf der Tagung des PARITÄTISCHEN Bildungswerks Hessen wird u.a. Dr. Eva Herschinger, Politikwissenschaftlerin, einen Vortrag zum Thema „Normal oder radikal? Wie unsere Sprache radikaler wird und unserer Gesellschaft spalten kann“ halten. Mehr Information
          
Fachtagung "Partizipation" der BAG Wohnungslosenhilfe e. V.
vom 06. bis 07.12.2018 in Eisenach

Die Tagung ist ein erster Schritt zur Bildung einer Facharbeitsgemeinschaft Partizipation zur „Förderung von Maßnahmen der Beteiligung“ im Hilfesystem und zum „fachlichen Austausch über Fragen der Partizipation“. Mehr Information  
               
Gespräche führen mit Kindern bei der Vermutung einer Kindeswohlgefährdung durch sexuelle Gewalt - Fachtag am 04.12. 2018
Mit  diesem  Fachtag in Eltville möchte  Wildwasser  Wiesbaden e.V. Fachkräfte aus dem Rheingau-Taunus-Kreis, die in Kindertagesstätten und mit Kindern bis zum Grundschulalter tätig sind, ermutigen, den  Kontakt  und  das  Gespräch  mit  Mädchen  und  Jungen  zu  suchen,  ihnen  zuzuhören,  ihnen zu helfen sich auszudrücken und mitzuteilen sowie sie „auf Augenhöhe“ zu begleiten.       
Mehr Information
                     

Akademische Weiterbildungen der PARITÄTISCHEN Akademie Süd in Kooperation mit Hochschulen.

Systemische Beratung in der Sozialen Arbeit - Akademische Weiterbildung zertifiziert durch die DGSSA
Die in Heidelberg und Frankfurt/Main stattfindende akademische Weiterbildung,  orientiert sich an den Grundlagen der systemischen Beratung und an denen der Sozialen Arbeit. Start: 05.04.2019, Anmeldeschluss: 01.03.2019, Heidelberg, Forum am Park und Frankfurt, HofmannsHöfe, € 3490,-   Mehr Information
Infoveranstaltung: Samstag, den 17.10.2018, 10:30 – 12:00 Uhr, Forum am Park, Poststraße 11, 69115 Heidelberg

Fortbildung zum Sozialwirt (FH)/zur Sozialwirtin (FH) - eine Fortbildung in Kooperation mit der Hochschule Esslingen
Diese kompakte akademische Fortbildung wird in Kooperation mit der Hochschule Esslingen angeboten. Im Mittelpunkt stehen die betrieblichen Belange der Sozialwirtschaft. Start: 11.01.2019, Anmeldeschluss: 01.12.2018, Stuttgart, Kooperationspartner Hochschule Esslingen, € 3330,-   Mehr Information

Angewandte Gerontologie - Kontaktstudium - Gerontologe*in CAS
Es sich um eine interdisziplinäre wissenschaftliche Hochschulweiterbildung auf Master-Niveau für berufserfahrene Fachleute aus dem Sozial- und Gesundheitswesen. Start: 28. Mär 2019, Anmeldeschluss: 28.02.2019, Heidelberg Kooperationspartner: Hochschule Mannheim, 4199,00€, Mehr Information

Als Ansprechpartner steht Ihnen Kai Kneule gerne zur Verfügung unter:
E-Mail: kneule(at)akademiesued.org oder Tel.: 0711/252 98 923

Sichern Sie sich einen Platz
im neuen Bildungsprogramm 2019
der PARITÄTISCHEN Akademie Süd!

Mehr Information   Programmübersicht

Weitere Informationen erhalten Sie auf
der Homepage und auf Facebook

 
 
 



Die verlinkten Dateien sind im PDF-Format hinterlegt und können online gelesen oder ausgedruckt werden. Falls Sie die Dateien nicht öffnen können, bietet Adobe den kostenlosen Download des Programms im Internet an. Klicken Sie bitte hier: get.adobe.com/de/reader/

 

 


Impressum:


DER PARITÄTISCHE HESSEN


Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband
Landesverband Hessen e. V.
Auf der Körnerwiese 5
60322 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 95 52 62-0
Telefax: (0 69) 55 12 92
www.paritaet-hessen.org

V.i.S.d.P.: Dr. Yasmin Alinaghi, Landesgeschäftsführerin

Der nächste Newsletter erscheint am 30.11.2018
Sie möchten als Mitglied des PARITÄTISCHEN Hessen eine Information über den Newsletter veröffentlichen? Sie haben Fragen oder Rückmeldungen zu Newsletter?
Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme unter newsletter(at)paritaet-hessen.org

Abmeldung
Möchten Sie unseren Newsletter abbestellen, bitten wir um eine kurze E-Mail mit dem Wort "Abmeldung" an Newsletter@paritaet-hessen.org

Disclaimer
E-Mails unterliegen aufgrund ihres Mediums einem relativ hohen Risiko der Verfälschung bzw. können leicht auch unter fremden Namen erstellt werden. Aus diesem Grunde wird hiermit aus Sicherheitsgründen die rechtliche Verbindlichkeit der vorstehenden Erklärung ausgeschlossen. Die über den E-Mail-Verkehr versandten Erklärungen dienen somit ausschließlich dem reinen Informationsaustausch.