Feedback

 

Der Paritätische Wohlfahrtsverband, Landesverband Hessen e.V. hat sich 2020 der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen und verpflichtet sich als Unterzeichner, seine Ziele offen zu legen, die Herkunft und Verwendung seiner Mittel darzustellen und seine Strukturen zu veröffentlichen. Hierzu stellt der Paritätische Wohlfahrtsverband, Landesverband Hessen e.V. die gezeichnete Selbstverpflichtung mit nachstehend hinterlegten Materialien transparent zur Verfügung.

 

0. Wortlaut Selbstverpflichtung

Gezeichnete Selbstverpflichtungserklärung

 

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Paritätischer Wohlfahrtsverband, Landesverband Hessen e.V.
Auf der Körnerwiese 5
60322 Frankfurt am Main

Gründungsjahr: 1947

 

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation

Satzung

Leitbild

Imagebroschüre

 

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

Der Paritätische Wohlfahrtsverband, Landesverband Hessen e.V. ist ein Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege und gemeinnützig tätig.

Bescheid Finanzamt

 

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Organigramm des Paritätischen Hessen

Vorstand des Paritätischen Hessen

Landesgeschäftsführung des Paritätischen Hessen

 

5. Tätigkeitsbericht

Jahresbericht

 

6. Personalstruktur

In 2019 waren im Landesverband (inkl. Regionalgeschäftsstellen und Freiwilligendienste) 28 Vollzeit- und 65 Teilzeitmitarbeitende beschäftig (54,75 VZÄ).

 

7. Angaben zur Mittelherkunft

Schaubild „Mittelherkunft“

Gewinn- und Verlustrechnung und Bilanz

 

8. Angaben zur Mittelverwendung

Schaubild „Mittelverwendung“

Gewinn- und Verlustrechnung und Bilanz

Prüfvermerk des Wirtschaftsprüfers

Prüfvermerk der Rechnungsprüfer*innen des Paritätischen Hessen

 

9. Gesellschaftliche Verbundenheit mit Dritten

Übersicht Anteile und Beteiligungen

 

10. Namen von Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Als ein Empfänger staatlicher Lotterieeinnahmen (sogenannte „Gemeinschaft der Destinatäre“), erhält der Verband Mittel aus dem Hessischen Glücksspielstaatsvertrag (in 2018 waren dies 953.000 Euro). Weitere Zuwendungen von juristischen Personen oder Spenden von Privatpersonen, die mehr als zehn Prozent der gesamten Jahreseinnahmen ausmachen, gab es in 2018 nicht.