Feedback

Tage der gewaltfreien Erziehung

Mittwoch, 29. April 2020

Das Kinderrecht auf gewaltfreie Erziehung wird in der Corona-Pandemie zu wenig beachtet. Darauf weisen der Kinderschutzbund Hessen und der Paritätische Hessen hin.

 

 

Die geltenden Verordnungen zur Eindämmung der Pandemie unterstützen beide Verbände ausdrücklich. Dennoch zeigen sich Kinderschützerinnen und Kinderschützer in ganz Deutschland befremdet darüber, dass über die Aufnahme des Spielbetriebs der Bundesliga oder die Eröffnung von Möbelhäusern engagiert diskutiert wird, während die Bedürfnisse von Kindern und ihren Familien nur eine untergeordnete Rolle spielen. Dass die Kultus- und Familienministerien am Dienstag auf Konzepte für eine eingeschränkte Wiederaufnahme des Schul- und Kitabetriebs geeinigt haben, ist daher zu begrüßen. Diesen Weg sollten Bund und Länder bei ihrer Beratung am Donnerstag fortsetzen.

Zur gemeinsamen Pressemitteilung (PDF)