Feedback

Jugendberufsagenturen - Chance oder Kampagne?

Dienstag, 11. November 2014

Kooperationsveranstaltung des PARITÄTISCHEN Thüringen und des Gesamtverbandes am 04.12.2014 von 10:00 bis 15:30 Uhr in Frankfurt am Main

Im Koalitionsvertrag der Bundesregierung wurde das Ziel vereinbart, flächendeckend Jugendberufsagenturen einzurichten. Dabei geht es um die Herausforderung, die Beratung und Unterstützung für junge Menschen am Übergang von Schule in Ausbildung, Arbeit und für ein gelingendes Erwachsenenleben zwischen den unterschiedlichen Institutionen zu bündeln und gewinnbringend aufeinander abzustimmen. Erstmals soll eine rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit von Jobcenter, Jugendamt und Freien Trägern institutionalisiert werden.

Seit einer ersten Pilotphase wird deutlich, dass die Umsetzung regional sehr unter-schiedlich erfolgen wird. Dabei spielen sowohl die Bedingungen des ländlichen Raums oder die eines Stadtstaates wie zum Beispiel in Hamburg eine wesentliche Rolle. Mit diesem Fachtag sollen Akteure in Hessen angesprochen werden, bestehende Jugendberufsagenturen kennenzulernen und kritisch zu beleuchten.

Anhand praktischer Beispiele werden spezifische Aspekte diskutiert. Dazu gehören Themen wie die Ziele von Jugendberufsagenturen, die Frage von Transparenz und Partizipation, die Einbindung der Angebote Freier Träger und administrative Fragen der Umsetzung.

 

Veranstalter/Verantwortlich/inhaltliche Rückfragen:

Der Paritätische Landesverband Thüringen/parisat (Bergstraße 11, 99192 Neudietendorf) in Kooperation mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Gesamtverband e.V.
Christine Fiedler, Bundeskoordination Jugendsozialarbeit im Paritätischen Gesamtverband Paritätischen LV Thüringen/parisat e.V. Tel.: 036202/ 26225, E-Mail: cfiedler@remove-this.parisat.de

 

Anmeldung: bis 27.11.2014
an Barbara Dittmar
Fax: 036202-26234
Mail: bdittmar@remove-this.parisat.de
Auf Wunsch empfehlen wir Ihnen gern Übernachtungsmöglichkeiten in der Region.

Einladung und Programm (PDF)