Feedback

Frauenrechte verteidigen, nicht instrumentalisieren

Dienstag, 06. März 2018

Bestehende Errungenschaften der Frauen-und Geschlechterpolitik geraten zunehmend unter Druck von rechts außen, so der PARITÄTISCHE Hessen.

Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband Hessen beobachtet mit großer Besorgnis, dass von dieser Seite die Versuche zunehmen, Frauen- und Menschenrechte Infrage zu stellen und einzuschränken. Dazu gehören etwa Aktionen der rechts-konservativen „Demo für alle“, die sich gegen die Akzeptanz verschiedener sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten wendet und ein extrem rückwärtsgewandtes Menschen- und Familienbild vertritt. Weitere Beispiele sind Mahnwachen von Abtreibungsgegner*innen vor Schwangerschaftsberatungsstellen oder Bestrebungen rechtsextremer Bewegungen, Hetze gegen Geflüchtete unter dem Deckmantel des Gewaltschutzes zu verbreiten. Gleichzeitig wächst in den sozialen Medien rechte und sexistische Hasskriminalität gegenüber Frauen, Mädchen sowie gegen queere Menschen, schreibt der PARITÄTISCHE Hessen in seiner Pressemitteilung zum 8. März.

Pressemitteilung (PDF)