Feedback

Grußwort des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier
für die Aktionswoche Selbsthilfe des Paritätischen Hessen


Meine herzlichen Grüße gelten allen Mitwirkenden der diesjährigen Selbsthilfewoche des Paritätischen Hessen. Gerne habe ich die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernommen.

Selbsthilfegruppen können Menschen, die besondere Herausforderungen meistern müssen, sowie deren Angehörige und Freunde entscheidend unterstützen. Ihre Mitglieder setzen auf die Initiative und die aktive, eigenverantwortliche Rolle der mündigen Persönlichkeit. Um Situationen aus eigener Kraft und gemeinsam mit anderen Betroffenen zu bewältigen, ist es förderlich, sich über Erfahrungen auszutauschen und zu wissen, nicht alleine zu sein.

Selbsthilfegruppen werden heute als wichtige Ergänzung zum professionellen Gesundheitssystem anerkannt. Die Gruppen können Betroffenen Beistand leisten, sei es, indem sie auf Behandlungsmöglichkeiten und Heilmethoden sowie auf Hilfen im Alltag hinweisen oder Adressen von Ansprechpartnern vermitteln. Diesem Aufgabenspektrum widmet sich der Paritätische. Als Dach- und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen wirkt er überparteilich und überkonfessionell über das gesamte Spektrum sozialer Arbeit hinweg.

Die Sozialpolitik hat für die Landesregierung einen hohen Stellenwert: Damit Menschen Perspektiven sehen, damit sie ihr Leben selbstbestimmt gestalten, damit sie an der Gesellschaft teilhaben. Im Paritätischen hat die Hessische Landesregierung einen sachkundigen und leistungsfähigen Partner.

Ganz herzlich danke ich den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit. Ich wünsche der Selbsthilfewoche einen guten Verlauf.

Volker Bouffier
Hessischer Ministerpräsident