Feedback

 

 

 

DER PARITÄTISCHE HESSEN

 NEWSLETTER 13/2019
 


AKTUELLES
 
 


 


Innenausschuss beschließt Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes
Gegen die Stimmen der Oppositionsfraktionen verabschiedete das Gremium den modifizierten Gesetzentwurf der Bundesregierung. Künftig kann die Beteiligung an Kampfhandlungen einer terroristischen Vereinigung im Ausland den Verlust der deutschen Staatsbürgerschaft nach sich ziehen. Außerdem wird ein Einbürgerungsausschluss bei bestehender Mehrehe eingeführt und die Frist zur Aberkennung einer erschlichenen Einbürgerung auf 10 Jahre angehoben.
Mehr Information (beck-aktuell Nachrichten)

Verschärfung des Staatsangehörigkeitsgesetzes - Aufruf

Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband spricht sich klar gegen die Verschärfungen im Ausländerrecht aus und hat den Aufruf von  „Die neuen Deutsche Organisationen (NDO)“ unterzeichnet:  "Leitkultur-Paragraph verhindern - Staatsangehörigkeit als dauerhafte Grundlage gleichberechtigten Zusammenlebens anerkennen".

Mindestvergütung für Auszubildende beschlossen
Die Bundesregierung hat eine Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) beschlossen. Eckpunkte der Reform, die 2020 in Kraft treten soll: International anerkannte Berufsbezeichnungen, flexible Möglichkeiten für die Teilzeit und eine Mindestvergütung ab dem ersten Lehrjahr.  Mehr Information  (Quelle: Bund Verlag)
             
Arbeitsentgelt in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen
Die Berufsausbildungsbeihilfe für Auszubildende sowie das Ausbildungsgeld für junge Menschen mit Behinderung wird zum 1. August 2019 angehoben. Mit Steigerung des Ausbildungsgeldes ist auch eine Erhöhung des Grundbetrag des Arbeitsentgelts in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen (WfbM) verbunden.  Mehr Information  

Onlinekonsultation zum „Europäischen Sozialfonds plus“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales
Das BMAS lädt in Kooperation mit dem Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik GmbH (ISG) zur Online-Konsultation zum ESF plus ein.
Die Konsultation ist breit angelegt und soll von möglichst vielen ESF-Akteur*innen genutzt werden. Beiträge sind bis zum 12. Juli 2019 abzugeben.    Mehr Information 

         

Postkartenaktion gestartet:
"Mittendrin Kultur entdecken"

Ziel ist unter anderem, dass die etablierte Aktion für Menschen mit geringem Einkommen "Mittendrin Kultur entdecken" ganzjährig angeboten soll.
Mehr Information 

 

 

 


WOHNEN IST MENSCHENRECHT
 
 


 Hauptversammlung Deutsche Wohnen:
Aktionäre haben Angst
Auf dem Gelände der Frankfurter Messe bedrohen die scharfen Zähne eines überlebensgroßen Hais Passanten. Gegen „Miethaie“ demonstrieren hier Aktivist*nnen von Attac und Mieterinitiativen. Sie haben sich weiße Betttücher übergeworfen und umschwärmen heulend die Besucher der Hauptversammlung des umstrittenen Unternehmens. „Deutsche Wohnen – Enteignen! Ein Gespenst geht um“ steht auf ihren Plakaten.   Bericht TAZ.de 

Barrierefrei bauen soll in Hessen Pflicht werden
Eine Petition des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen wendet sich gegen die neue Bauordnung. Sie verstoße gegen die UN-Behindertenrechtskonvention.
Frankfurter Rundschau

Teure Mieten, wenig Wohnraum, viel Redebedarf - Wohnen in Deutschland

Wohnungsnot und steigende Mieten: Die Debatte um die allgemeine Wohnsituation in Deutschland hat sich in den letzten Wochen und Monaten verschärft. Die Politik versucht mit Gesetzesmaßnahmen dagegenzuhalten, in der Hauptstadt Berlin fordern die Menschen Enteignungen. Eine Übersicht. deutschlandfunk.de        
    
„Großer Frankfurter Bogen“:  Flächenpotenzial für rund 200.000 Wohnungen
Wohnungsbauminister Tarek Al-Wazir will die Kommunen mit 75 Millionen Euro für den „Großen Frankfurter Bogen“ rund um Frankfurt gewinnen. Frankfurter Rundschau 
Papier Großer Frankfurter Bogen   Pressemitteilung   

Mieter wehrt sich gegen Kosten für Modernisierung
Modernisierungen an Wohnungen können auf die Mieten umgelegt werden. Das Problem: Die Mieten bleiben nach den Maßnahmen zumeist erhöht, auch wenn die ursächlichen Modernisierungskosten längst abgegolten sind. Dagegen wehrt sich jetzt ein Mieter aus Berlin. Deutschlandfunk 

Vom Leben wohnungsloser Familien in Berlin: Draußen
Die Zahl der Wohnungslosen ist in Deutschland seit 2014 um 150% gestiegen. Etwa 1,2 Millionen sind es zur Zeit bundesweit.  Feature deutschlandfunk  
                              
Konferenz: Kommunen und Wohnen -
Bezahlbarer Wohnraum für alle
20. - 21.09. 2019 in Frankfurt/Main

Die Konferenz bietet eine Plattform, sich mit wohnungspolitisch Aktiven und Expert*innen über die Bedingungen und Möglichkeiten kommunaler Wohnungspolitik auszutauschen und gemeinsam politische Strategien dazu zu entwickeln.  Mehr Information  
           
 
 

 


INFORMATIONEN
 
 


 


Neuer Paragraf 219a: Ärztinnen wegen Werbung für Abtreibungen verurteilt
Im bundesweit ersten Strafprozess nach der Neufassung des gesetzlichen Werbeverbots für Abtreibungen sind zwei Berliner Ärztinnen zu jeweils 2000 Euro Strafe verurteilt worden. Die Reform des Paragrafen 219a StGB, die der Bundestag im Februar beschlossen hat, ist nach wie vor umstritten. Süddeutsche Zeitung 

Alten- und Krankenpflege : Mehr als 1250 Anträge auf Berufsanerkennung
Nachwuchs in der Alten- und Krankenpflege ist in Deutschland Mangelware. Ausländische Fachkräfte sollen die Lücken füllen. Vielen haben einen Hochschulabschluss. Doch sie stehen oft vor großen Herausforderungen. FAZ net 
                    
"Letzte Ausfahrt Krankenhaus" - Kampagne für eine bessere Versorgung von Parkinsonpatient*innen
Die Kampagne setzt sich ein für eine bessere Versorgung von Patient*innen mit Morbus Parkinson und atypischen Parkinson Syndromen durch den Einsatz von qualifizierten Parkinson-Nurses.  Mehr Information  

Studie zu Migrant*innen am Arbeitsmarkt: Von individuellen und institutionellen Hürden - Politik macht Flüchtlingen das Arbeiten schwer
Flüchtlinge finden inzwischen schneller Jobs. „Symbolpolitik und unpraktikable Kompromisse“ seien aber große Hindernisse, sagt das Berlin Institut für Bevölkerung und Entwicklung in seiner StudieTagesspiegel  
        
Ratgeber Elternassistenz:
Unterstützung für Eltern mit Behinderung und chronischen Erkrankungen
Der vom Bundesverband behinderter und chronisch kranker Eltern – bbe e. V. herausgegebene (auch in Leichter Sprache verfasste) Ratgeber gibt neben rechtlichen Regelungen Tipps, wie der Bedarf an personellen Hilfen formuliert werden kann.   Mehr Information  
   
Neue Finanzverteilung durch Teilhabegesetz
Die grundlegenden Veränderungen durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) wirken sich maßgeblich auch auf die Haushaltsplanungen verschiedener Kostenträger aus. Die Haushaltsprognose des Landeswohlfahrtsverbandes (LWV) Hessen für 2020 zeigt diese Veränderungen auf. Mehr Information  (kobinet nachrichten)  

Ich sehe das einfach anders - Wie sich die berufliche Teilhabe von Menschen mit Sehbehinderung und Blindheit gestalten lässt
REHADAT Publikation aus der Wissensreihe: Sehbehinderung und Blindheit
Download/Ergebnisse der Befragung  
                  
Europäischer Drogenbericht - Trends und Entwicklungen 2019 veröffentlicht
Der Bericht der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht gibt einen Überblick über die neuesten Zahlen zu Drogenkonsum und Trends, Angebot, Märkten und Behandlung.  Mehr Information  
            
Aktuelle Fachinformationen:

  • Neuerungen zum Wohngeld, Anhebung des Einkommensfreibetrag für Personen mit einer Schwerbehinderung
  • Gültige Dokumente Dienstleistungsvereinbarung; GO Fachdienstkommission
  • BAGFW-Fachtag zum EinSTEP-Strukturmodel
  • Fachrundschreiben: Informationen aus der 11. Beiratssitzung zur Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs (Begleitgremium nach § 18c SGB XI)
  • Fachrundschreiben: Ergebnisse des Workshops Neustrukturierung der Kurzzeitpflege und Weiterentwicklung der solitären Kurzzeitpflege am 7.6.2019
  • Handreichung zum Umgang mit der AfD
  • Innovationspotenziale von Frauen erschließen: Hessische Zukunftsdialoge 2019
  • Stellungnahme der BAGFW zu den Richtlinien des GKV-SV nach § 112a SGB XI Übergangsregelung zur Qualitätssicherung bei Betreuungsdiensten
  • Antwort des Bevollmächtigten für Pflege zu elektronischer Abrechnung      

Mitglieder des PARITÄTISCHEN Hessen können die Fachinformationen unter Mitglieder intern der Homepage abrufen. Hier können Sie sich einen personalisierten Zugang zum Mitgliederbereich anlegen.
            

 


PRESSE & MEDIEN
 
 


 Welttag gegen die Diskriminierung und Misshandlung älterer Menschen
VdK fordert mehr Schutz für Menschen in stationären Pflegeeinrichtungen
Pressemeldung des VdK Hessen-Thüringen  
                         
Flüchtlingscamps: „Diese Lager sind die Schande Europas“
Gewalt, Hunger, Rechtlosigkeit: Anlässlich des Weltflüchtlingstags äußert sich Publizist Jean Ziegler über die Zustände in griechischen Flüchtlingscamps und die Verantwortung der EU.  Frankfurter Rundschau 
               
Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG begrüßt Pläne der Grünen
Das Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG begrüßt das von Bündnis 90/Die Grünen vorgestellte neue Konzept für eine Kindergrundsicherung als wichtigen Beitrag zur Diskussion um die Reform der Kinder- und Familienförderung. Pressemeldung 

Hessischer Datenschutzbericht: WhatsApp für Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern ungeeignet
Immer mehr Lehrer nutzen WhatsApp zur Kommunikation mit Schülern und Eltern. Hessens Datenschutzbeauftragter rät von der Verwendung des Messengerdiensts ab - weil dieser im großen Umfang personenbezogene Daten sammelt und verarbeitet.
hessenschau.de 
 
 

 


              DER PARITÄTISCHE HESSEN INTERN
 
 


 

 



 

Exklusiv für Mitgliedsorganisationen:
„Haftungsrechtliche Aspekte für Vorstände paritätischer Mitgliedsorganisationen“
Paritätischer Ratschlag am 21.08.2019 in Frankfurt am Main

Wie sieht es mit der Haftung des Vorstandes aus und welche organisatorischen und rechtlichen Wege gibt es, um eine Vereinsauflösung zu vermeiden und engagierten Personen die Angst von dem „ehrenamtlichen Vorstandsposten“ zu nehmen? Dieser und weiteren Fragen wollen wir uns an diesem Tag widmen. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Anmeldeschluss ist der 9. August 2019.  Mehr Information  

Wir sind viele und wir zeigen es - wir sind PARITÄT!
Das Projekt #GleichImNetz des PARITÄTISCHEN Gesamtverbandes will  soziale Organisationen im Internet sichtbar(er) machen und die vielfältige Arbeit der Mitgliedsorganisationen des PARITÄTISCHEN präsentieren. Dafür hat der Verband eine Plattform geschaffen, mit der Sie sich in wenigen Schritten ein eigenes Profil anlegen können.  Mehr Information 

 

 

 


STELLEN
 
 


 

Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband, Landesverband Hessen e. V.
in Frankfurt/Main sucht

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Assistenz m/w/d für die Bereiche Behindertenhilfe, Sozialpsychiatrie und Suchtfragen (Teilzeit, 50 %) 
    Mehr Information  

  • zum 1. September 2019 zur Unterstützung seiner Regionalgeschäftsführung in Darmstadt eine Assistenz m/w/d auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung (derzeit 5.9 Std./Woche)   Mehr Information  
                      
Das Kulturzentrum Schlachthof gGmbH in Kassel sucht zur Nachfolge der langjährigen Geschäftsführerin eine/n Geschäftsführer w/m/d  Mehr Information 

Die Unternehmensgruppe Arbeit und Bildung sucht ab sofort in Marburg-Biedenkopf und in Schwalm-Eder Pädagogische Mitarbeiter/innen, Lehrer/innen, Kaufmännische Verwaltung, Sozialpädagogische Berater/innen, Auszubildende in Vollzeit / Teilzeit / Freiberuflich.   Mehr Information   
                        

Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach e. V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
- mehrere Schulbegleiter (m/w/d) für Schüler*innen mit Behinderung an Regel-  
  und Förderschulen in Stadt und Kreis Offenbach
- Erzieher, Pädagogen oder Heilerziehungspfleger (m/w/d) für die integrative
  Kindertagesstätten Tabaluga in Hainburg und Martin-Luther-Park in Offenbach
- Betreuungsmitarbeiter (m/w/d) in der Wohnanlage Obertshausen und im
  Wilhelm-Thomin-Haus Rödermark
- eine studentische Hilfskraft (m/w/d) für die Wohnanlage Obertshausen sowie
- junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren für das Freiwillige Soziale Jahr.
Zum Stellenportal   


Wildwasser Wiesbaden  e. V., Fachberatungsstelle gegen sexuelle Gewalt
für Mädchen und Frauen, sucht zum 01.08.2019 eine Mitarbeiterin
auf 450 Euro Basis in Teilzeit 8 Std./Woche, dauerhafte Tätigkeit.
Mehr Information
      
pro familia Wiesbaden sucht ab 01.08.2019 eine Fachkraft
für Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung sowie Sexualpädagogik.
Mehr Information 
                  

Der Waldkindergarten Ebsdorfergrund „Die Waldbienen e.V.“, Ebsdorfergrund, sucht eine engagierte pädagogische Fachkraft als Integrationskraft (staatl. anerkannte/r Erzieher/in, Sozialpädagog/in, Dipl. Pädagog/in o.ä.
Heilerziehungspfleger/in) 14 Std./Woche  Mehr Information

                 

Waldkindergarten Buntspechte Cappel e. V. sucht ab 1. September 2019
engagierte, pädagogische Fachkräfte
in Voll- oder Teilzeit mit Begeisterung für das waldpädagogische Konzept. Mehr Information 

FeM Mädchenhaus, Zuflucht 
in Frankfurt/Main sucht spätestens zum 01.10.2019
Sozialpädagogin*/Sozialarbeiterin* (Teilzeit 75%, unbefristet) Mehr Information  
                                           
Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband, Landesverband Hessen e. V. übernimmt keine Haftung zu Stellenangeboten im Hinblick auf das AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)
; für Inhalte und Formulierungen der Angebote trägt der/die Ersteller/in selbst die Haftung nach dem AGG.
 
 

 


FORTBILDUNGEN / SEMINARE / VERANSTALTUNGEN
 
 


BehindART 22: "Die Kunst zu Gast"
Inklusive Kunstausstellung
vom 30.07. - 16.08.2019 in Darmstadt
BehindART ist eine Kunstinitiative des PARITÄTISCHEN Hessen für Menschen mit Behinderungen. Zu sehen ist diesmal eine globale Kunstschau, weltoffen und barrierefrei im umfassenden Sinne! Vernissage am 30. Juli 2019 um 19.00 Uhr im Kongressszentrum darmstadtium, Schloßplatz 1.   Mehr Information  

Neue Qualifizierungsangebote von beramí berufliche Integration e.V.:
  • beramí e.V. bietet eine berufliche Qualifizierung für Personen mit einem ausländischen Abschluss in Pädagogik, Sozial- oder Geisteswissenschaften an, die auf eine Tätigkeit in der Berufsberatung von Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung vorbereitet.Das Angebot in Vollzeit wird in Kooperation mit der Frankfurt University of Applied Sciences durchgeführt und dauert fünf Monate. Mehr Information
  • beramí e. V. bietet für Personen mit Migrationserfahrung, die in der Erziehung oder in einem anderen pädagogischen Beruf arbeiten möchten, eine Sprachqualifizierung an. In dem Kurs werden Deutschkenntnisse für die Anwendung in der Praxis vermittelt.  Mehr Information 
„Inklusive Freiwilligendienste – Wie ist Vielfalt möglich?“
Fachtag der LAG Freiwilligendienste Hessen am 29.08.2019 in Frankfurt/Main
Bitte beachten: Anmeldung bis zum 30.06.2019  Mehr Information   
                 
Sexuelle Gewalt mittels digitaler Medien
Zweitägiges Seminar am 28.08. und 11.09.2019, durchgeführt von Wildwasser Wiesbaden, für Fachkräfte aus hessischen teilstationären und stationären
Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie Einrichtungen der Behindertenhilfe für Kinder- und Jugendliche.  Mehr Information 

Bildungsangebote der blista in Marburg, 2. Halbjahr 2019:

Ziel ist es, die Teilhabe von Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung zu stärken und qualifizierte Kenntnisse zu vermitteln.
  • Word-Texte und PDF-Dokumente barrierefrei gestalten, 30.09.2019
    Mehr Information  
  • Punktschrift für Anfänger: Als sehender Mensch die Blindenschrift erlernen, 25. und 26.10.2019   Mehr Information  
  • Erste Hilfe-Kurs für Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung
    ab 16 Jahren
    , 02. und 03.11.2019   Mehr Information  
               
Seminare der PARITÄTISCHEN Akademie Süd
von Juli bis August 2019

     
NEU: Google Suchmaschinenmarketing für gemeinnützige Organisationen erfolgreich und kostenfrei einsetzen
05.07.2019, Frankfurt/Main, € 220,-/250,- Mehr Information

Erfolgreicher Umgang mit Mitarbeiter*innen im „Widerstand“

09. – 10.07.2019, Mainz, € 375,-/430,-  Mehr Information    
     
Indikatorengestützte Qualitätsbeurteilung und Qualitätsdarstellung
15.- 16.07.2019, Kassel, € 385,-/435,-, Mehr Information  

NEU: Bilanzwissen für Nichtkaufleute

17.07.2019, Heidelberg, € 220,-/250,-   Mehr Information  

Anwenderschulung ITP Grundlagen
26. – 27.08.2019, Kassel, € 360,-/400,-  Mehr Information 

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Melissa Möhrle gern zur Verfügung unter:
E-Mail: moehrle(at)akademiesued.org oder Tel.: 0711/ 252 98 921.
  
Akademische Weiterbildungen der PARITÄTISCHEN Akademie Süd in Kooperation mit Hochschulen:

Angewandte Gerontologie - Kontaktstudium – Gerontologin CAS bzw. Gerontologe CAS
Bei diesem Kontaktstudium handelt es sich um eine interdisziplinäre wissenschaftliche Hochschulweiterbildung auf Master-Niveau für berufserfahrene Fachleute aus dem Sozial- und Gesundheitswesen.
Start: 10.10.2019, Anmeldeschluss: 01.09. 2019, Heidelberg, Kooperationspartner: Hochschule Mannheim, € 4.199,-   Mehr Information 

Kontaktstudium Mediation - Zertifizierung nach dem MediationsG und der ZMediatAusbV
Der Studiengang ist interdisziplinär und berufsbegleitend ausgerichtet und orientiert sich am Format der „integrierten Mediation“. Es handelt sich demnach nicht um eine reine Vermittlung von Gesprächs- oder Kommunikationstechniken, sondern schließt Verfahren ein, welche auch außerhalb eines Mediationsverfahrens zur Konfliktbewältigung im Berufsalltag genutzt werden können.
Start: 22.11.2019, Anmeldeschluss: 25.10.2019, Heidelberg, Forum am Park, Kooperationspartner: Hochschule Mannheim, € 3.980,-   Mehr Information 

Als Ansprechpartner steht Ihnen Kai Kneule gerne zur Verfügung unter:
E-Mail: kneule(at)akademiesued.org oder Tel.:0711/252 98 923

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage und auf Facebook  


Fortbildungen PARITÄTISCHES Bildungswerk Hessen August/September 2019:
  • Im Spiel sein - Schauspielmethodik für pädagogische Berufe
    ab 16.08.2019 - 6 Termine - in Frankfurt/Main
  • Radikal und normal? Wie extreme Sprache sich in gesellschaftlichen Diskursen normalisiert am 04.09. 2019 in Frankfurt/Main
  • Person, Profession und Situation - Besser reagieren in kritischen Situationen 11. und 12.09.2019 in Frankfurt/Main
  • DenkRaum - Demokratisches Miteinander in Bildungseinrichtungen
    ab 16.09.2019 - 3 Termine - in Frankfurt/Main
    ab 18.09.2019 - 3 Termine - in Gießen                 Mehr Information  

                                      


Soziale Ungleichheit überwinden - von der Utopie zur Realität
Konferenz am 12.09.2019 in Berlin

Der PARITÄTISCHE Gesamtverband veranstaltet gemeinsam mit sieben Verbänden und Netzwerken aus den Bereichen Entwicklung, Umwelt, Soziales und Menschenrechte diese Konferenz.  Mehr Information  

Sozial engagiert in Hessen:
Engagementkongress am
25. / 26.09.2019 in Fulda

Die Teilnehmenden können an der Hochschule Fulda Fachvorträge hören, an Workshops teilnehmen, sich in Fachdiskussionen austauschen und Projekte zu Themen des ehrenamtlichen, freiwilligen und bürgerschaftlichen Engagements kennenlernen. Die Teilnahme am Kongress ist kostenlos, bedarf aber der Anmeldung. Programm und  Anmeldung     

GET TOGETHER, Fachtagung „Und täglich grüßt die nächste Herausforderung“
und Mitgliederversammlung des Bundesverbands der Produktionsschulen e. V. vom 25. – 27.09.2019 in Kassel  Ausschreibung   Programm Fachtagung 

           
1. Kongress der Teilhabeforschung vom 26. bis 27.09.2019 in Berlin

Der 1. Kongress der Teilhabe­forschung bringt Wissenschaftler*innen und an Teilhabe­forschung Interessierte zusammen, um Teilhabe­forschung als inter­disziplinäres Forschungs­programm zu profilieren. Mehr Information  

 
 
 



Die verlinkten Dateien sind im PDF-Format hinterlegt und können online gelesen oder ausgedruckt werden. Falls Sie die Dateien nicht öffnen können, bietet Adobe den kostenlosen Download des Programms im Internet an. Klicken Sie bitte hier: get.adobe.com/de/reader/

 

 


Impressum:


DER PARITÄTISCHE HESSEN


Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband
Landesverband Hessen e. V.
Auf der Körnerwiese 5
60322 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 95 52 62-0
Telefax: (0 69) 55 12 92
www.paritaet-hessen.org

V.i.S.d.P.: Dr. Yasmin Alinaghi, Landesgeschäftsführerin

Der nächste Newsletter erscheint am 12.07.2019)
Sie möchten als Mitglied des PARITÄTISCHEN Hessen eine Information über den Newsletter veröffentlichen? Sie haben Fragen oder Rückmeldungen zu Newsletter?
Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme unter newsletter(at)paritaet-hessen.org

Abmeldung
Möchten Sie unseren Newsletter abbestellen, bitten wir um eine kurze E-Mail mit dem Wort "Abmeldung" an Newsletter@paritaet-hessen.org

Disclaimer
E-Mails unterliegen aufgrund ihres Mediums einem relativ hohen Risiko der Verfälschung bzw. können leicht auch unter fremden Namen erstellt werden. Aus diesem Grunde wird hiermit aus Sicherheitsgründen die rechtliche Verbindlichkeit der vorstehenden Erklärung ausgeschlossen. Die über den E-Mail-Verkehr versandten Erklärungen dienen somit ausschließlich dem reinen Informationsaustausch.