Feedback

Zwei wichtige Themen des PARITÄTISCHEN Hessen sind:
Inklusion und Schutz vor Gewalt

Was ist Inklusion?


Inklusion heißt zum Beispiel:
Alle Kinder mit Behinderung dürfen
in eine allgemeine Schule gehen.
Dort, wo alle anderen Kinder auch hin gehen.
Aber Inklusion heißt noch viel mehr.

Die Gesellschaft muss anders werden.
Inklusion heißt zum Beispiel:

  • Alle Menschen gehören dazu.
  • Und alle Menschen sollen überall mit machen können.


Darum müssen viele Dinge anders werden.

Zum Beispiel:

  • Neben jeder Treppe gibt es eine Rampe. 

Dann können Menschen im Rollstuhl überall mit machen.

Es gibt Texte in Blinden-Schrift. 

  • Dann können blinde Menschen alles lesen.


Im Aufzug gibt es eine Ansage.

  • So wissen blinde Menschen, wann sie aussteigen wollen.

Es gibt Texte in Leichter Sprache. 

  • Das können viele Menschen mit Lern-Schwierigkeiten besser verstehen.

Am Fernsehen gibt es Unter-Titel. 

  • Dann können gehörlose Menschen die Nachrichten lesen.
  • Bei Veranstaltungen gibt es Gebärden-Sprache
    Dann verstehen gehörlose Menschen,
    um was es geht.


Das sind nur wenige Beispiele. 


Noch viel mehr Dinge müssen anders werden, 
damit wirklich alle Menschen mit machen können.
Vielleicht können wir nicht alles auf einmal machen. 
Aber wir wollen es immer wieder versuchen. 

Unterstützung für die Mitglieds-Vereine:


Der PARITÄTISCHE will die Mitglieds-Vereine unterstützen. 
Damit alle Menschen überall mit machen können.
Die Vereine sollen überlegen:

 

  • Können alle Menschen bei uns mit machen?
  • Welche Hindernisse gibt es?
  • Was können wir bei uns ändern, 

damit alle Menschen mit machen können?
Denn Inklusion geht nur, wenn alle mit machen.

Der PARITÄTISCHE Hessen
und seine Mitglieds-Vereine wollen
offen sein für alle Menschen mit Behinderung.
Denn Menschen mit Behinderung gehören dazu.
So wie alle anderen Menschen auch.

Schutz vor Gewalt


Was ist sexuelle Gewalt?
Zum Beispiel:

  • Sie werden am Busen angefasst.
  • Sie sollen einen Mann an bestimmten Stellen anfassen.
  • Oder Sie werden zum Sex gezwungen.

Vielleicht haben Sie selbst sexuelle Gewalt erlebt?
Oder in Ihrer Einrichtung hat
jemand sexuelle Gewalt erlebt?

Dann können wir Ihnen helfen:

  • Wir können Sie beraten. 
  • Und wir sagen Ihnen, 

wo eine Beratungs-Stelle in Ihrer Nähe ist.

Schutz vor Gewalt


Wie kann man sich vor sexueller Gewalt schützen?
Was kann man bei sexueller Gewalt machen?
Der PARITÄTISCHE Hessen bietet
viele Informationen zum Schutz vor sexueller Gewalt.

Zum Beispiel:

 

  • Fortbildungen 
  • Schulungs-Material
  • Info-Hefte

Auf unserer Internet-Seite finden Sie auch
Beratungs-Stellen in Ihrer Nähe.