Feedback

„Wie (un)demokratisch ist die Polizei?“

Zivilgesellschaftliches Bündnis lädt für den 24. November zur Podiumsdiskussion ein, im Haus am Dom in Frankfurt und im Livestream

Chatgruppen mit rassistischen und rechtsextremen Inhalten, der Abruf persönlicher Daten von Polizeicomputern im Zusammenhang mit den Drohungen des NSU 2.0 und der Abschlussbericht der von der hessischen Landesregierung eingesetzten Polizei-Kommission haben eine öffentliche Debatte ausgelöst, die am Mittwoch, 24. November, ab 19 Uhr im Haus am Dom in Frankfurt fortgeführt werden soll.

Über die Frage „Wie (un)demokratisch ist die Polizei?“ diskutieren als Podiumsgäste die Rechtsanwältin Seda Başay-Yıldız, der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Alexander Bauer, der Leiter der Stabsstelle Fehler- und Führungskultur im hessischen Innenministerium Felix Paschek und der Kriminologe Prof. Dr. Tobias Singelnstein, Es moderiert Dr. Carmen Colinas vom Verband binationaler Familien und Partnerschaften.

Die Veranstaltung findet in Präsenz im Haus am Dom in Frankfurt statt und wird als Livestream übertragen. Organisiert wird sie von einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis, das im Herbst 2020 unter dem Titel „Demokratie stärken, Rassismus und Rechtsextremismus bekämpfen“ Forderungen an die hessische Landesregierung veröffentlicht hat.

Zu dem Bündnis gehören 13 hessenweit aktive Organisationen aus unterschiedlichen Bereichen: die agah – Landesausländerbeirat, Aufstehen gegen Rassismus, die Bildungsstätte Anne-Frank, Der Paritätische Wohlfahrtsverband Hessen, die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft – Landesverband Hessen, der Hessische Flüchtlingsrat, die LAG Mäd-chen*politik, der LandesFrauenRat Hessen, die NaturFreunde Hessen, der Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V., der Verband Deutscher Sinti und Roma – Landesverband Hessen,  die VVN-BdA – Landesvereinigung Hessen und der Zentralrat der Muslime in Deutschland – Landesverband Hessen.

Für die Teilnahme an der Präsenzveranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich unter

hausamdom@bistumlimburg.de

Der Eintritt ist frei, es gilt die 3G-Corona-Regel.

Der Livestream ist über die Webseite www.hausamdom-frankfurt.de abrufbar.

Flyer zur Veranstaltung "Wie (un)demokratisch ist die Polizei?"

Das Forderungspapier „Demokratie stärken, Rechstextremismus und Rassismus bekämpfen“ steht hier zum Download bereit