Feedback

Paritätischer Ratschlag: „Haftungsrechtliche Aspekte für Vorstände paritätischer Mitgliedsorganisationen“

Mittwoch, 21. August 2019, 10:15 – 16:00 Uhr in Frankfurt am Main

ACHTUNG: Aufgrund eines Wasserschadens am ursprünglichen Veranstaltungsort findet die Veranstaltung nun statt im: Gewerkschaftshaus, Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77, Frankfurt am Main

Bei der Beratung PARITÄTISCHER Mitgliedsorganisationen stellt sich oft die Frage zur Haftung des ehrenamtlichen Vorstandes. Die Haftungsfrage ist manchmal auch ein Grund, warum ehrenamtliche Vorstände das Amt niederlegen oder sich kein ehrenamtlicher Vorstand findet. Das kann dazu führen, dass sich Vereine der sozialen Arbeit auflösen. Oft werden aber auch Umstrukturierungsprozesse in die Wege geleitet, wie Umwandlung in eine gGmbH, Fusion zweier Vereine oder Einführung eines ehrenamtlichen Vorstandes, etc.

Ist dies ein gangbarer Weg, um die Problematik zu umgehen? Dieser und weiteren Fragen wollen wir uns an diesem Tag widmen: Wie sieht es mit der Haftung des Vorstandes aus und welche organisatorischen und rechtlichen Wege gibt es, um eine Vereinsauflösung zu vermeiden und engagierten Personen die Angst von dem „ehrenamtlichen Vorstandsposten“ zu nehmen?

Dazu wird Rechtsanwalt Uwe Müller von der Kanzlei WINHELLER über die generellen haftungsrechtlichen Fragestellungen referieren und erste Lösungsansätze aufzeigen. Insbesondere wird er auf die Wirkung der Innen- und Außenhaftung der Handlungsakteuren*innen eingehen. In einem zweiten Schritt wird Stefanie Berkel vom UNION Versicherungsdienst auf versicherungsrechtliche Aspekte eingehen. Anhand von Praxisbeispielen werden mögliche Abgrenzungen und Absicherungen aufgezeigt und erklärt, auf welche Punkte bei einem Schadensfall besonders zu achten ist. Zuletzt wird Stephan Würz, Geschäftsführer der LandesEhrenamtsagentur Hessen, über Maßnahmen zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements durch das Land Hessen berichten sowie praktische Impulse zur Gewinnung ehrenamtlicher Vorstandsleute geben.

Die Veranstaltung ist exklusiv Vertreter*innen paritätischer Mitgliedsorganisationen vorenthalten. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben.
Der Anmeldeschluss ist der 16. August 2019.

Einladung (PDF)

Programm (PDF)

Zur Anmeldung

Zur Anfahrtsbeschreibung zum Gewerkschaftshaus in Frankfurt