Feedback

Informationen zu Selbsthilfe und Prävention

Montag, 24. Juli 2017

Erstes Frankfurter Selbsthilfe-Festival am 5. August im Günthersburgpark.

Für Samstag, 5. August 2017 laden der Selbsthilfe e.V. und das Gesundheitsamt Frankfurt zum ersten Frankfurter Selbsthilfe-Festival beim Stoffel in den Günthersburgpark ein.

Von 14-18 Uhr gibt es Informationen zu Selbsthilfe und Prävention sowie ein kulturelles, musikalisches Programm ergänzt um Mitmachaktionen für Jung und Alt. Für heitere und ausgelassene Stimmung sorgt die Band Evas ApfelMusik. Sie präsentieren hochklassige Musik, eine Mischung aus verschieden Stilen von Jazz bis Pop. Bei uns werden sie – da Stoffel an dem Tag „ausgestöpselt“ ist – ohne Mikrofon und Lautsprecher auftreten, was ihrer individuellen Musik eine ganz persönliche Note verleiht.


Stadtrat Stefan Majer, der Frankfurter Gesundheitsdezernent, wird gemeinsam mit der Geschäftsführerin des Selbsthilfe e.V., Maren Kochbeck, das Selbsthilfe Festival „unverstärkt“ eröffnen. Den Rahmen des Selbsthilfe-Festivals bilden die Stände von zahlreichen Frankfurter Selbsthilfegruppen. Deutlich werden die Chancen, die Selbsthilfe bietet, insbesondere, wenn man selbst oder als Angehöriger bzw. Freund/in mit einer schwierigen Lebenslage, einer chronischen Erkrankung, mit Sucht oder einer psychischen Erkrankung konfrontiert ist. Die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe wird oftmals als Befreiung erlebt, weil sie der einzige Ort ist, an dem man über all das sprechen kann, was bedrückt.

Sich selbst und anderen helfen, so lautet das Motto der Selbsthilfe.
Neben diesen Informationsständen zur Selbsthilfe und gesundheitlichen Prävention bietet das Selbsthilfe-Festival ein buntes Programm für alle Frankfurter Bürgerinnen und Bürger:

Flyer Selbsthilfe-Festival (PDF)